Premiere in Wien Die besten Bilder vom 14. private banking kongress

//
 | © Anna Rauchenberger

Das Organisationsteam des private banking kongress begrüßt die Gäste zum 14. private banking kongress in Wien. © Anna Rauchenberger

Hoch über den Dächern der Donaumetropole im Design-Hotel Meliâ Vienna lud das Team des private banking kongress am Donnerstag zum 14. Mal zum größten Private-Banking-Forum im deutschsprachigen Raum.

Organisator ist die Agentur rehblau events. DAS INVESTMENT berichtet als Medienpartner über die Veranstaltung.

Die Teilnehmer aus Family Offices, dem Private Banking, Vermögensverwaltungen, Stiftungen, Versorgungswerken und dem Dachfonds-Management erwartete ein abwechslungsreiches Tagesprogramm aus spannenden Vorträgen und hochkarätigen Roundtable-Gesprächen. Sie diskutierten in Kleingruppen und mit wechselnden Referenten und erfuhren Aktuelles aus dem Markt.

Zu den Top-Speakern der 14. Ausgabe des private banking kongress gehörte Prof. Dr. Manfred Spitzer. Er leitet die psychiatrische Universitätsklinik in Ulm sowie das von ihm 2004 gegründete Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen. Der Gehirnforscher und Psychiater erklärte in seinem faszinierenden Vortrag „Moderne Gehirnforschung für Führungskräfte“ unter anderem, wie der ständige Gebrauch von Tablet und Smartphone sich negativ auf die Konzentrationsfähigkeit auswirkt.

Thomas Lehr, seit Anfang des Jahres Kapitalmarktstratege bei Flossbach von Storch, befasste sich dagegen mit dem Thema „Zins(w)ende“. Und Erb- und Stiftungsmanager Jörg Plesse sprach über den „internationalen Erbfall“.

Mehr zum Thema

WEITERE Bildergalerien
EMPFOHLENE Bildergalerien
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben