Premiummarken stechen hervor

Vermögensverwalter müssen zur Marke werden

//
Viele Finanzdienstleister unterschätzen die Bedeutung einer Marke und deren Bekanntheit. Gerade in Europa, wo es sehr viele Produkte und Vermögensverwalter gibt, die um die Kunden konkurrieren, sei eine gute Außenwirkung wichtig, schreibt die Unternehmensberatung Accelerando Associates in Zusammenarbeit mit Ycap Asset Management in einem White Paper. Viele Vermögensverwalter wüssten nicht, wie enorm wichtig die Marke bei der Auswahl eines Fonds sei, schreiben die Autoren. Zwar stehen Fakten und Rahmendaten als Auswahlkriterium ganz vorne. Doch sobald mehrere Produkte auf einer Short-List eines Einkäufers landen, entscheide am Ende das Gefühl. Und dieses Gefühl wird durch die Bedeutung einer Marke geprägt: Demnach hätten Premiummarken gegenüber vergleichbaren Konkurrenzprodukte eine bessere Bewertung durch Kunden trotz ihrer höheren Preise, heißt es im White Paper. Dieses Phänomen sollten Vermögensverwalter nutzen und eher versuchen, das Apple, Burberry oder Porsche im Asset Management zu werden als ein niedrig- oder mittelpreisiger Lookalike zu sein.

Mehr zum Thema