Die Central Hauptverwaltung in Köln.

Die Central Hauptverwaltung in Köln.

Pressebericht: Central stellt Vertrieb über Makler ein

//
Auch der eigene Außendienst mit 600 Vertretern stünde vor der Abschaffung, schreibt Versicherungsjournalist Herbert Fromme in der FTD. Von den vier Vorständen würden die 40-jährige Mathematikerin Daniela Rode und der 42-jährige Jurist Friedrich Schmitt das Unternehmen verlassen.

Mit den drastischen Maßnahmen reagiere der Generali-Konzern auf das Scheitern des Versuchs, mit Billigtarifen in der privaten Krankenversicherung stark zu wachsen (DAS INVESTMENT.com berichtete). Das Unternehmen gehe außerdem davon aus, dass die Politik die Vollversicherung bald abschaffen wird. „In der Konzernspitze herrscht die Überzeugung, dass die obligatorische Bürgerversicherung kaum noch zu verhindern ist", so  
ein Insider gegenüber der FTD.

Der Versicherer wollte die Zahlen und Personalien auf Nachfrage von DAS INVESTMENT.com nicht kommentieren. Richtig sei, das sich das Unternehmen gerade über eine strategische Neuausrichtung berate, so ein Unternehmenssprecher. Morgen fände eine Aufsichtsratsitzung statt, da könne es bereits Neuigkeiten geben. Ansonsten sei in den kommenden zwei Wochen mit weiteren Informationen zu rechnen.

Mehr zum Thema
DigitalisierungVorstandswechsel bei der HDI Leben LebensversicherungSo funktioniert die Zinszusatzreserve GDV-Chef Jörg AsmussenVersicherer erwarten 2020 nur Miniwachstum