Private Banking & Wealth Management

Privatbankier Friedrich von Metzler gibt im „Zeit-Magazin” (anmeldepflichtig) Einblicke in seine Wünsche und Träume. Trotz Rückzugs aus dem aktiven Geschäft bleibe die Betreuung der Kunden Teil seines Leben. Auch wenn Metzler sich eher mit der realen Welt beschäftigt, gibt es eine Sache, die er als Traum bezeichnet. [mehr]

Die V-Bank hat Andrea Scheck für ihr Vertriebsteam an Bord geholt. Die 37-Jährige Großkundenbetreuerin wechselt aus dem Deutschen Wealth Management/Private Port der Deutschen Bank zur Bank der Vermögensverwalter. [mehr]

Real Assets fürs Depot

Neue Rekorde bei Private Equity

Private Equity punktet seit Jahren mit Rekorden und bietet vielversprechende Investments. Besonders interessant sind kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU), die nachhaltig gemanagt werden, sagt Pedro-Antonio Arias, Global Head of Real & Alternative Assets bei Amundi. Hier seine Analyse. [mehr]

ABN Amro Investment Solutions überträgt Teile der verwalteten Anlagen an Candriam. Das Volumen der betroffenen Direct-Investment-Management-Einheit liegt bei 8 Milliarden Euro. Es umfasst institutionelle Mandate, Spezialfonds und offene Investmentfonds. [mehr]

[TOPNEWS]  Umfrage-Ergebnisse im Überblick

So denken die Besucher des private banking kongress in München

Sechsmal befragten wir auf dem private banking kongress in München im April das Publikum zu aktuellen Fragen aus der Vermögensverwaltung, Märkten und weiteren Themen. EZB-Chef Mario Draghi kommt ebenso vor wie der deutsche Anleger und der Bitcoin. Hier sind alle Umfrage-Ergebnisse im Überblick. [mehr]

[TOPNEWS]  Führungswechsel bei der Deutschen Bank

Privatkundenchef Christian Sewing folgt auf John Cryan

Christian Sewing wird neuer Chef der Deutschen Bank. Das 47-Jährige Eigengewächs war bisher Leiter der Privatkundensparte und folgt nun auf den scheidenden John Cryan. Sewing hat sich bereits in einem Schreiben an die Belegschaft gewandt. [mehr]

[TOPNEWS]  Wachtendorf-Kolumne

Regulierung: Die Mifid-Träumer

Die aktuelle Diskussion um die europäische Wertpapier-Richtlinie Mifid II erinnert DAS-INVESTMENT-Kolumnist Egon Wachtendorf an einen Beitrag, den er vor vielen Jahren einmal im „Hohlspiegel“ gelesen hat. Damals gab es noch den real existierenden Sozialismus. [mehr]

Kreditkarte von Amazon, Geld versenden mit Facebook – die großen Internetkonzerne entpuppen sich als reale Gefahr für Banken. Das rührt auch daher, dass sie Kundenbedürfnisse richtig verstanden haben, sagt Uwe Krakau, General Manager Deutschland und Mitglied der Geschäftsleitung beim Digitalservice-Anbieter Avaloq. [mehr]

Der Vorstandschef kriegt den Laden nicht in den Griff, und die IT-Chefin teilt kräftig aus und bringt sich damit selbst in Schwierigkeiten. Bei der Deutschen Bank ist ordentlich was los. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ fasst zusammen. [mehr]