LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in RechtsschutzversicherungLesedauer: 3 Minuten

Ascore-Scoring Privatrechtsschutz: 37 von 49 Tarifen sind herausragend oder ausgezeichnet

Rechtsschutz
Ascore hat den Markt für private Rechtsschutztarife untersucht. | Foto: Imago Images / Shotshop

Das Beratungsunternehmen Ascore hat auch in diesem Jahr die Tarife im Bereich der privaten Rechtsschutzversicherung untersucht. 

Untersuchung bildet nur Teilausschnitt des Marktes ab

Insgesamt flossen in das Scoring 49 Tarife von 20 Gesellschaften ein. Dabei wurden 59 bewertungsrelevante Score-Kriterien und 27 IR-Kriterien (Individual Research) berücksichtigt. Die definierten Benchmarks orientieren sich dabei am Durchschnitt der analysierten Tarife. Konkretere Angaben zur Methodik macht das Unternehmen nicht. Insgesamt bildet das Ascore-Scoring den Markt zudem deutlich weniger umfangreich ab als das aktuelle Rating von Franke & Bornberg mit 43 Gesellschaften und deutlich über 100 Tarifen.

Anbieterfreundliche Skalierung

Die Skalierung erfolgt in Kompassen. Dabei bedeuten sechs Kompasse – Herausragend, fünf Kompasse – Ausgezeichnet, vier Kompasse – Sehr gut, drei Kompasse – Gut, zwei Kompasse – Ausreichend, ein Kompass – Schwach.

Hallo, Herr Kaiser!

Das ist schon ein paar Tage her. Mit unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Versicherungen“ bleiben Sie auf dem neuesten Stand! Zweimal die Woche versorgen wir Sie mit News, Personalien und Trends aus der Assekuranz. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

Diese Einteilung muss als anbieterfreundlich bezeichnet werden. Für Vermittler und Kunden dürfte diese Vorgehensweise schwer nachzuvollziehen sein. Bei der Vielzahl von vermeintlich „herausragenden“ und „ausgezeichneten“ Tarifen gehören „sehr gute“ und „gute“ Produkte, zumindest bei Ascore, somit schon zu den vergleichsweise schwächeren im Markt. Dies ist erfahrungsgemäß den eigenen Vermarktungsabsichten der Untersucher geschuldet. Von Ascore ausgezeichnete Versicherer können kostenpflichtige Siegel zu Marketing- und Vertriebszwecken erwerben.  

14 Tarife in Top-Kategorie 

Die aktuelle Auswertung bietet keine Ausnahme. Tarife mit einem oder zwei Kompassen gibt es in der Untersuchung überhaupt nicht. 14 Tarifkonstellationen sind laut Ascore „herausragend“ und erhalten sechs Kompasse:

  • Allrecht Rechtsschutzversicherungen – Rechtsschutz für das Privatleben Basis
  • Allrecht – Rechtsschutz für das Privatleben Premium
  • Arag – Arag Aktiv-Rechtsschutz Komfort (§ 26)
  • Arag – Arag Aktiv-Rechtsschutz Premium (§ 26 p)
  • Auxilia – Jurprivat
  • Bavaria Direkt  – Rundum-Schutz Plus
  • Deurag  – Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz Free
  • Deurag – Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz Safe
  • Ergo – Ergo Rechtsschutz Best Familie/Single
  • Itzehoer – Privat Top
  • Neue Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft– All-In Dynamik
  • Neue Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft– Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz All-In
  • Örag – Rundum-Schutz Plus
  • Roland – Premium (Bausteine P, B, V, I, +p, S+p)

Die Scoring-Ergebnisse aller bei Ascore hinterlegten Tarife finden Sie hier.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
Tipps der Redaktion