Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Problem-Unternehmen: Henderson spielt Supernanny

//
Der Henderson European Special Situations Fund soll laut der Finanzagentur Citywire Ende des Sommers aufgelegt werden. Das Fondsmanagement soll Richard Pease übernehmen, der derzeit den New Star European Growth Fonds (ISIN GB0030617707) der Gesellschaft leitet. Pease will in europäische Unternehmen investieren, die solide Fundamentalwerte aufweisen, aufgrund einer problematischen Situation –  beispielsweise eines kurzfristigen Liquiditätsengpasses oder einer drohenden Übernahme –  jedoch am Markt stark unterbewertet sind. Das neue Produkt befinde sich noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium, teilte das Unternehmen auf Nachfrage mit. Daher stehe weder die Fondswährung fest, noch wisse man, ob der Fonds lediglich in Großbritannien vertrieben oder auch in Deutschland zugelassen werden soll. 

Mehr zum Thema
Grüne Pinnwand: Henderson startet Nachhaltigkeits-Blog Hendersons Visionen – jetzt auch für deutsche Anleger Henderson macht weitere Fonds dicht