Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

Produktzuwachs

Man GLG legt europäische Mid-Cap-Strategie auf

//
Ziel des Fonds ist es, mit Hilfe von Long- und Shortinvestments attraktive risikoadjustiere Renditen zu erzielen. Im Fokus stehen börsennotierte europäische Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von 500 Millionen Euro bis zehn Milliarden Euro. Auch für den deutschen Markt ist die Zulassung des Fonds geplant.

Die gezielte Auswahl einzelner Aktien sowie ein aktives Portfoliomanagement sollen für Rendite sorgen. Dabei bilden Treffen mit den jeweiligen Managementteams sowie umfassende Research-Aktivitäten die Basis des Investment-Prozesses und werden zusätzlich durch die Expertise von GLG gehebelt.

Teun Johnston, Co-CEO von Man GLG: „Moni ist ein sehr erfahrener Portfolio-Manager und investiert seit 2002 in dieses europäische Marktsegment. Wir sind überzeugt, dass seine Expertise in Verbindung mit unserer starken Infrastruktur ein überzeugendes Angebot darstellt. Dies gilt umso mehr in einer Zeit, in der die Anlageklasse verstärkt Ineffizienzen aufweist und die hohe Streuung der Renditen Chancen für jene eröffnet, die gezielt Aktien auswählen.“

Moni Sternbach ergänzt: „Die neue Strategie passt gut in die Investment-Rahmenbedingungen von Man GLG und ermöglicht signifikante Synergien mit dem europäischen Aktien-Team und seinen Sektorspezialisten. Wir glauben, dass der europäische Aktienmarkt im Bereich mittelgroßer Unternehmen immer mehr zu einer attraktiven Anlageklasse wird. Der Grund ist die geringe und sich weiter verschlechternde Abdeckung durch Sell-Side-Analysten. Hieraus erwächst für uns ein Potenzial, attraktive risiko-adjustierte Renditen für Investoren zu generieren.“

Mehr zum Thema
6 neue Hedge-Fonds mit Milliardenvolumen
Neue US-Hedgefonds am Start
nach oben