Provinzial-Chef Rüther mit Schraubenzieher attackiert

//
Wie die „Bild-Zeitung“ meldet, ist der Vorstandsvorsitzende der Provinzial Nord-West, Ulrich Rüther, am heutigen Morgen von einem Unbekannten angegriffen worden. In der Tiefgarage des Konzerns soll der Angreifer mit einem Schraubenzieher auf Rüther eingestochen haben, so die Zeitung weiter.

Rüther habe Verletzungen am Brustkorb davongetragen und werde nun im Krankenhaus behandelt. Wie schwerwiegend diese sind, ist noch völlig unklar. Der Täter trug Jeans und einen Kapuzenpullover und wurde nicht festgenommen, sagte Oberstaatsanwalt Heribert Beck der Zeitung „Westfälische Nachrichten“.

Der 44 Jahre alte Rüther leitet seit 2009 die Provinzial Versicherung. Heute Morgen wollte die Konzernleitung ihren Mitarbeitern die Entscheidung über den möglichen Verkauf der Provinzial an die Allianz mitteilen.

Mehr zum Thema
Provinzial Rheinland: Walter Tesarczyk übernimmt Analyse: Die stabilsten Krankenversicherer