Psychopathen-Test

Testen Sie Ihre Eignung fürs Investment Banking

//
Wer beim Einstieg in die Finanzbranche noch keine psychischen Störungen mitbringt, wird solche rasch entwickeln. Davon ist Deborah Gregory überzeugt. In ihrem Buch „Unmasking Financial Psychopaths“ (deutsch: Entlarvte Finanz-Psychopathen) stellt die Psychologin und Finanzanalystin (Chartered Financial Analyst) die These auf, dass die Arbeitsbedingungen bei Investmentbanken, Hedgefonds & Co. psychopathisches Verhalten fördern.

Doch wie erkennt man, ob jemand psychische Störungen hat? Hierzu präsentiert Gregory in ihrem Buch einen Fragenkatalog. Falls Sie wissen möchten, ob Sie verrückt genug für die Finanzbranche sind, beantworten Sie einfach folgende Fragen. Je mehr Sie mit Ja beantworten, desto besser erfüllen Sie die charakterlichen Voraussetzungen für einen Banker-Job - zumindest aus Gregorys Sicht.

Allgemeine Fragen:

Sind Sie:
•    hinterlistig
•    impulsiv.
•    leicht reizbar und aggressiv,
•    unverantwortlich
•    gewissenslos?

Kümmern sich nicht um soziale Verhaltensnormen und respektieren nicht immer die Gesetze?

Gehen Sie oft übermäßige Risiken ein und bringen auch Andere in Gefahr?

Konsumieren Sie überproportional häufig Drogen?

Berufsbezogene Fragen:

Nutzen Sie Ihre Handelsinstrumente, um anderen Schaden zuzufügen?

Zeigen Sie manipulatives und hinterlistiges Verhalten, um Kunden zu Geschäften zu bewegen, obgleich deren Nachteile überwiegen?

Gehen Sie gerne zu aufwändigen Veranstaltungen, nur um zu zeigen, wie toll Sie sind?

Mehr zum Thema