Publikumsfonds Wohnen 14

Project Investment holt sich Hamburg ins Portfolio

//
Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist Project Investment hat für seinen Publikumsfonds Wohnen 14 ein Baugrundstück im Hamburger Stadtteil Schnelsen gekauft. Das Grundstück im Sellhopsweg 3 bis 11 ist 7.711 Quadratmeter groß. Hier will das Unternehmen insgesamt vier freistehende Stadtvillen mit 42 Eigentumswohnungen bauen. Die Wohnfläche soll 3.092 Quadratmeter betragen.

Außerdem sind 2.900 Quadratmeter für den geförderten Mietwohnungsbau bestimmt. Grund hierfür sind städtebauliche Auflagen, heißt es in einer Mitteilung. Diesen Teil des Grundstücks verkauft Project Investment daher an einen Investor weiter.

Momentan nutzt der Suppenhersteller Wela das Grundstück noch gewerblich. Die bestehenden Gebäude wird Project Investment im Zuge der Bauvorhaben abreißen. Das Verkaufsvolumen umfasst rund 17 Millionen Euro.

Bereits Mitte Juli startete Project Investment den Immobilienfonds Wohnen 14 – das neue Baugrundstück ist nun das sechste Objekt, das das Unternehmen für den Fonds gekauft hat. So sind schon zwei Objekte aus Frankfurt und jeweils eins aus München, Nürnberg und Berlin im Portfolio.

Mehr zum Thema
Fränkischer ImmobilienverwalterProject wird Mitglied im Zentralen Immobilien Ausschuss Project Investment holt sich Experten für institutionelle Immobilienfonds