LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
Lesedauer: 4 Minuten

Fonds der Woche Wenn Streuung nicht viel hilft

Fonds der Woche
Fonds der Woche | Foto: Adobe Firefly

Als Asset Manager der Rothschild & Co-Gruppe bietet Rothschild & Co Asset Management Europe unterschiedliche Strategien, sowohl für institutionelle als auch semi-institutionelle Investoren. Eine bis dato sehr erfolgreiche Strategie – der R-co Valor – wurde vor mehr als 30 Jahren, nämlich am 08. April 1994, aufgelegt. Der verantwortliche Fondsmanager (Yoann Ignatiew) bezeichnet den Ansatz als „Carte Blanche-Strategie“.

Ignatiew wurde im Jahr 2008 Co-Manager des R-co Valor und übernahm schließlich im Jahr 2012 das Mandat. An der Strategie wurde mit dem Wechsel im Management nichts verändert. Ihm zur Seite steht seit 2017 sein Kollege und Co-Manager Charles-Edouard Bilbault, der gleichzeitig seit 2013 Co-Manager des R-co Thematic Gold Mining ist. Und natürlich werden die beiden Herren von weiteren Kollegen und Kolleginnen im Research unterstützt.

Auf der Suche nach der besten Anlageklasse

Im ersten Schritt sucht der Manager die Anlageklasse aus, die seiner Meinung nach die attraktivste Risikoprämie bietet. Innerhalb der Quotensteuerung ist er flexibel, die Aktienquote kann er beispielsweise von 0 Prozent bis 100 Prozent steuern. Auch bei den Regionen ist eine höchstmögliche Flexibilität gegeben. Jeden Monat wird das Ergebnis überprüft. Bereits seit mehreren Jahren sind globale Aktien die für ihn beste Anlageklasse, um das Ziel, eine Maximierung der langfristigen Performance (mind. 5 Jahre), zu erreichen.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos, um diesen Artikel lesen zu können.

Warum nur an der Oberfläche kratzen? Tauchen Sie tiefer ein mit exklusiven Interviews und umfangreichen Analysen. Die Registrierung für den Premium-Bereich ist selbstverständlich kostenfrei.

Tipps der Redaktion