Klaus Nieding,Vorstand der Rechtsanwaltskanzlei Nieding+Barth, vertritt die Solar-Millennium-Gläubiger

Klaus Nieding,Vorstand der Rechtsanwaltskanzlei Nieding+Barth, vertritt die Solar-Millennium-Gläubiger

Rechtsanwälte geben bekannt

1. Ausschüttung an Solar-Millennium-Gläubiger kommt vor Weihnachten

//

Am Montag überweist der Insolvenzverwalter von Solar Millennium die ersten Abschlagszahlungen an die Anleger. „Die Zahlstelle hat uns darüber informiert, dass sie das Ausschüttungsdatum gemeinsam mit der Clearstream jetzt festgelegt hat“, sagt Klaus Nieding, Vorstand der Nieding+Barth Rechtsanwaltsaktiengesellschaft und gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger der Solar-Millennium-Anleihen Nr. 4-7.

Damit soll das Geld, wie angekündigt, noch rechtzeitig zum Weihnachtsfest auf den Konten der Anleihegläubiger eingehen wird. Dass das noch in diesem Jahr klappen würde, war zunächst nicht klar. Denn eigentlich sollten Solar-Millennium-Gläubiger bereits Ende September die Vorabausschüttung aus der Insolvenzmasse des bankrotten Energieunternehmens bekommen. Doch aufgrund ungeklärter Steuerfragen wurde das Geld gleich nach der Auszahlung wieder zurückgebucht. Nun bekommen die Anleihe-Gläubiger das Geld wieder.

Mehr zum Thema
Steuerfragen sind geklärtSolar Millennium überweist Ausschüttungen Wegen offenen Steuer-FragenDas Hin und Her mit der Vorabausschüttung an Solar-Millennium-Gläubiger Rechtsanwalt rätSolar-Millennium-Gläubiger bekommen Vorabausschüttung