Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

Rechtsanwalt erwartet weitere Verzögerungen

Details zu Mifid II wohl erst im Frühjahr

//

Mifid II wird nicht verschoben", erklärte der Europaabgeordnete Markus Ferber noch im vergangenen Monat. Trotz der derzeitigen Kontroversen trete die überarbeitete Finanzmarktrichtlinie planmäßig am 17. Januar 2017 in Kraft.  

Dann wird es aber eng mit der Umsetzung, meint Christian Waigel, Rechtsanwalt und Partner bei der Kanzlei GSK Stockmann + Kollegen im Gespräch mit Fundresearch. Denn die zuständige Generaldirektion der Europäischen Kommission könne den ursprünglich avisierten Zeitplan nicht halten. Daher glaubt der Rechtsexperte nicht, dass die sogenannten „Level 2 – Dokumente“ wie geplant Ende Oktober vorgelegt werden.

Waigel geht vielmehr davon aus, dass die Generaldirektion erst zum Jahresende die Umsetzungsdetails veröffentlichen wird. Anschließend hätte das Europäische Parlament noch drei Monate Zeit, um das Regelwerk zu prüfen. So würden Finanzdienstleister erst im Frühjahr 2016 verbindlich erfahren, worauf sie sich einstellen müssen. Damit könnte die ursprüngliche Zusage an die Branche, ein Jahr Umsetzungszeit zu erhalten, ins Wanken geraten. 

Mehr zum Thema
nach oben