Ein Strand auf den Malediven: Aufgrund der coronabedingten Kontakt- und Reisebeschränkungen mussten viele Deutsche ihre Reisepläne ändern. Die Anzahl telefonischer Anfragen rund um die Rechte von Reisenden schnellte in die Höhe. | © Pexels Foto: Pexels

Rechtsschutz-Versicherer

Die 5 größten Rechtsstreit-Risiken

In welchen Lebensbereichen haben die Versicherten am häufigsten rechtliche Unterstützung erhalten? Das wertet Roland Rechtsschutz jedes Jahr aus. Hier die Ergebnisse aus 2019 und dem ersten Halbjahr 2020.

Platz 1: Straßenverkehr

Zu schnell gefahren, falsch geparkt, Unfall verursacht

Ob als Autofahrer, Fahrradfahrer oder Fußgänger – im Straßenverkehr geraten die Deutschen am häufigsten in rechtliche Auseinandersetzungen. Das zeigt die Analyse der rund 365.000 Leistungsfälle, die Roland Rechtsschutz ausgewertet hat.

Über 67.000 Fälle verbuchte Roland2019 in diesem Bereich. Oftmals geht es dabei um Bußgelder oder den Führerscheinentzug wegen überhöhter Geschwindigkeit. Aber auch strafrechtliche Verfahren – zum Beispiel wegen Fahrerflucht oder fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall – kommen häufiger vor als gemeinhin angenommen.

Während der ersten Wochen der Corona-Pandemie ging das Verkehrsaufkommen auf Deutschlands Straßen allerdings drastisch zurück. Das zeigt sich auch in den Leistungsfällen: Konflikte im Straßenverkehr stehen in der Statistik für das erste Halbjahr 2020 tatsächlich nur auf dem zweiten Platz (35.000 Fälle). 

Mehr zum Thema