Regierungskreise: Kombi-Rente soll schon 2013 kommen

Die Kombi-Rente sieht vor, dass ältere Arbeitnehmer, die künftig vorzeitig in den Ruhestand gehen möchten, statt einer Vollrente eine Teilrente beziehen und parallel weiter Teilzeit arbeiten.

Um das für die Zielgruppe attraktiver zu machen die Hinzuverdienstgrenzen ab 2013, angehoben und flexibilisiert werden. „Immer mehr Menschen wollen und können länger arbeiten, wünschen sich aber für die letzten Berufsjahre einen anderen Rhythmus aus Beruf und Freizeit", so Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen gegenüber der Zeitung.

Herbert Rische, Chef der Deutschen Rentenversicherung, begrüßt das Vorhaben. Es gehe vor allem darum, flexible Übergänge in die Rente attraktiver zu machen. Eine Teilrente könne neben einer Teilzeitbeschäftigung für Arbeitnehmer und Arbeitgeber interessant sein, ohne die Solidargemeinschaft der Beitragszahler und Rentner etwas zu kosten.

Mehr zum Thema
„Eine echte Falschberatung“BU-Profi verreisst Beitrag von ZDF-WISO 400.000 Arbeitnehmer zu wenigWirtschaftsforscher wollen Rente mit 69 Nach Weggang von Maximilian BeckBasler bündelt Vertrieb