Lesedauer: 1 Minute

Regulierung Europaparlament akzeptiert Mifid-Verschiebung

„Unter bestimmten Voraussetzungen“, würden die gewählten Volksvertreter der Verschiebung zustimmen, zitiert die Börsen-Zeitung Markus Ferber (CSU). Voraussetzung dafür sei aber, „dass die Kommission die ausstehenden Umsetzungsrechtsakte zügig finalisiert und dabei die Prioritäten des Europäischen Parlaments berücksichtigt“. 

Der bayrische Finanzpolitiker ist seit 21 Jahren Mitglied des Europäischen Parlaments und dort derzeit Berichterstatter für MiFID II. In dieser Funktion fordert er einen Zeitplan von Kommission und European Securities and Markets Authority (Esma) für die weiteren Umsetzungsarbeiten sowie Informationen über dessen Einhaltung.
Mehr zum Thema
IDD im EuropaparlamentNeue Vermittler-Richtlinie vor Verabschiedung
Kongress der Boerse StuttgartMifid-Richtlinie birgt große Unsicherheit für die Branche
RegulierungWie sieht der neue Mifid-Zeitplan aus?