Fondsmanager Sven Richter ist Experte für Investments in Afrika.

Fondsmanager Sven Richter ist Experte für Investments in Afrika.

Renaissance–Fondspalette

Neue Heimat für drei Schwellenländer-Fonds

//
Das südafrikanische Geschäft werde „demnächst von Mitarbeitern abgekauft“ zitiert Citywire Deutschland Sven Richter, Fondsmanager bei Renaissance Asset Managers Souths Africa. „Wir warten noch auf die Genehmigung der irischen Notenbank.“

In der Zwischenzeit habe Mori Capital Management die Administration des Ucits-konformen Investmentfonds Renasset Africa ex SA (ISIN: IE00BKY6CH40) übernommen. Dessen Portfolio werde weiterhin von Richters vierköpfigem Team als Berater verwaltet.

Fondsmanager gründet eigene Boutique

Ähnlich dürfte es laut Citywire auch mit dem Renasset Ottoman Fund (ISIN: IE00B0T0FN89) weitergehen. Demnach will Fondsmanager Aziz Unan, der auch den Renasset Eastern European Fund (ISIN: IE0002787442) verwaltet, eine eigene Boutique gründen. Dazu verlasse er das Unternehmen, das vor rund fünf Jahren in Luxemburg mehrere Fonds für den Vertrieb in Europa auflegte.

Seit der Akquisition des Griffin Eastern European Fund vor vier Jahren ist Ren Asset Managers auch auf dem deutschsprachigen Markt aktiv. Später erweiterte die Gesellschaft mit Firmensitzen in London, Moskau, Istanbul und Johannesburg das Produktangebot hierzulande auf zuletzt 14 Anteilsklassen ihrer drei Fonds am deutschen Markt.

Mehr zum Thema
Sven Richter von RenAsset Management„Breitgestreuter Pan-Afrika-Fonds ist die beste Wahl“ Vertrieb und Asset ManagementWie Deutschlands Fondsbranche wieder beim Endkunden punktet Asoka Wöhrmann und Co.Einschätzungen zu den Spannungen zwischen der Ukraine und Russland