Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender

Themen-Experte
Spezialist für Europa

Themen-Experte
Spezialist für Europa

Triathlet beim Ironman in Frankfurt: Mietwohnungen in sehr guten Lagen erzielen dort seit Jahren Spitzenpreise. | © Getty Images

Rendite mit Immobilien Alternativen für vorsichtige Anleger

Börsennotierte Immobiliengesellschaften stehen vor zyklischen und strukturellen Herausforderungen. Dessen ungeachtet wird dieser Sektor durch starke Fundamentaldaten unterstützt und er verfügt über eine gute Liquidität. Anleger, die sich neue, und zur Marktzyklik teils unkorrelierte Renditequellen erschließen wollen, können mit einem ausgewogenen Engagement an der Marktentwicklung von Immobilien partizipieren. Der ODDO BHF Immobilier (ISIN: FR0000989915), gemanagt von Véronique Gomez und Pierre Toussain, bietet sich hierzu als Instrument an.

Der Ansatz des Fondsmanagement-Teams mit Sitz in Paris zielt darauf ab, Werte aus den ertragreichsten börsennotierten Immobiliensegmenten der Europäischen Union (EU) auszuwählen. Ziel des Fondsmanagements ist es, die Benchmark FTSE EPRA/NAREIT Eurozone Capped Index Net TRI zu übertreffen – und zwar nach Abzug aller Verwaltungskosten und über einen Anlagezeitraum von mindestens fünf Jahren hinweg.

Konzentriertes Portfolio mit Europas Branchenriesen

Mit 38 Aktientiteln fällt das Portfolio des ODDO BHF Immobilier, der im September 2019 sein 30-jähriges Jubiläum begeht, fokussiert aus. Um die Performance des Referenzindexes zu schlagen, entscheidet das Fondsmanagement über die in Betracht kommenden Immobilienwerte mithilfe eines speziellen Anlageprozesses. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den führenden Immobiliengesellschaften der Eurozone (80 Prozent). Die Top-Position, die Bochumer Vonovia, kommt auf eine Gewichtung von 8,9 Prozent. Auf den Plätzen zwei bis fünf folgen französische Branchenriesen wie Gecina (7 Prozent) und Unibail-Rodamco (6,7 Prozent) sowie die deutschen Gesellschaften Leg Immobilien mit 5,6 Prozent und Deutsche Wohnen mit 5,5 Prozent. Die genannten Titel stellen keine Investment-Empfehlung dar.

Insgesamt kann das Fondsmanagement 80 bis 100 Prozent des Fondsvermögens in Immobilienaktien oder in Aktien mit Bezug zum Immobiliensektor investieren. Die Marktkapitalisierung der Unternehmen spielt dabei nur eine geringe Rolle, allerdings müssen die Firmen ihren Sitz in der Eurozone haben. Maximal 20 Prozent investieren die Fondsmanager in Aktien von Unternehmen mit Sitz außerhalb der Eurozone, wovon wiederum höchstens 5 Prozent ihren Sitz außerhalb Europas haben dürfen.Mit Blick auf die Unternehmensgröße investieren Gomez und

Toussain bis zu 95 Prozent des jeweiligen Fondsvermögens in Unternehmen mit mittlerer und großer Marktkapitalisierung; die Unternehmen müssen jedoch mit mindestens 150 Millionen Euro bewertet sein. Bis zu 20 Prozent des Fondsvermögens kann das Fondsmanagement unter anderem in Anleihen und Schuldtitel des öffentlichen und privaten Sektors investieren.

Gute Chancen erwarten Gomez und Toussain nicht zuletzt auch abseits der gängigen Immobiliensegmente: Den Fondsmanagern zufolge weisen alternative Immobilienanlagen solide Fundamentaldaten auf, erzielen hohe Renditen und bieten sich für Anleger als ideale Absicherung in einem fortgeschrittenen Zyklus an. „Mit Blick auf den Online-Handel sehen wir gute Chancen im Logistiksektor. Zwar lassen sich bestimmte Faktoren nicht leicht vorhersagen. Dennoch glauben wir an die Zukunft des E-Commerce und die künftige Nachfrage nach Senioren- und Studentenwohnheimen“, blickt Toussain voraus.

Wie wirken sich steigende Zinsen auf Immobilien aus?

Die große Frage, die sich mit Blick auf Immobilienanlagen stellt, lautet: Wie reagieren sie auf künftige Zinsentwicklungen? Gelten eventuell höhere Zinsen als Belastungsfaktor? „Definitiv“, stellt Toussain fest, „denn bei ansonsten völlig gleichen Voraussetzungen führen höhere Zinsen in der Regel zu sinkenden Immobilienpreisen und höheren Kreditkosten für die Betreiber.“ Hier gebe es Toussain zufolge jedoch keinen Grund zur Beunruhigung. Eine schnelle Normalisierung der europäischen Geldpolitik sei äußerst unwahrscheinlich. Darüber hinaus hätten sich die meisten Immobiliengesellschaften günstige Finanzierungen gesichert. Die durchschnittlichen Finanzierungskosten der Branche liegen in der Eurozone aktuell bei 2,15 Prozent, wobei die Laufzeiten im Durchschnitt um sieben Jahre verlängert wurden. „Überdies ist der Verschuldungsgrad im Sektor rückläufig.“

Bei der Auswahl der einzelnen Werte sind Gomez und Toussain mit ruhiger Hand vorgegangen: Der fast 300 Millionen Euro schwere ODDO BHF Immobilier hat in den vergangenen fünf Jahren eine Wertentwicklung von rund 54 Prozent erzielt – bei einer annualisierten Volatilität von lediglich 14 Prozent. Bei der Berechnung wurden neben den auf Fondsebene anfallenden Kosten zusätzlich die auf Kundenebene anfallenden Kosten berücksichtigt.

Der Ausgabeaufschlag liegt bei 4 Prozent. Ein Rücknahmeabschlag vom Rücknahmepreis erfolgt nicht. Zusätzlich können Depotkosten anfallen, die die Wertentwicklung mindern.

Disclaimer

ODDO BHF Asset Management ist die Vermögensverwaltungssparte der ODDO BHF-Gruppe. Es handelt sich hierbei um die gemeinsame Marke von vier eigenständigen juristischen Einheiten: ODDO BHF Asset Management SAS (Frankreich), ODDO BHF PRIVATE EQUITY (Frankreich), ODDO BHF Asset Management GmbH (Deutschland) und ODDO BHF AM Lux (Luxembourg).
Vorliegendes Dokument wurde durch die ODDO BHF ASSET MANAGEMENT GmbH (ODDO BHF AM), zu Werbezwecken erstellt. Die Aushändigung dieses Dokuments liegt in der Verantwortlichkeit jeder Vertriebsgesellschaft, jedes Vermittlers oder Beraters.
Potenzielle Investoren sind aufgefordert, vor der Investition in die von der Autorité des Marchés Financiers (AMF) beaufsichtigten Fonds einen Anlageberater zu konsultieren. Der Anleger wird auf die mit der Anlage des Fonds in Investmentstrategie und Finanzinstrumente verbundenen Risiken und insbesondere auf das Kapitalverlustrisiko des Fonds hingewiesen . Bei einer Investition in den Fonds ist der Anleger verpflichtet, die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) und den Verkaufsprospekt des Fonds zurate zu ziehen, um sich ausführlich über die Risiken der Anlage zu informieren. Der Wert der Kapitalanlage kann Schwankungen sowohl nach oben als auch nach unten unterworfen sein, und es ist möglich, dass der investierte Betrag nicht vollständig zurückgezahlt wird. Die Investition muss mit den Anlagezielen, dem Anlagehorizont und der Risikobereitschaft des Anlegers in Bezug auf die Investition übereinstimmen. ODDO BHF AM übernimmt keine Haftung für Verluste oder Schäden jeglicher Art, die sich aus der Nutzung des gesamten Dokuments oder eines Teiles davon ergeben. Alle in diesem Dokument wiedergegebenen Einschätzungen und Meinungen dienen lediglich zur Veranschaulichung und können sich jederzeit ohne Vorankündigung ändern. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit darf nicht als Hinweis oder Garantie für die zukünftige Wertentwicklung angesehen werden. Sie unterliegt im Zeitverlauf Schwankungen. Es wird keine - ausdrückliche oder stillschweigende - Zusicherung oder Gewährleistung einer zukünftigen Wertentwicklung gegeben. Wertentwicklungen werden nach Abzug von Gebühren angegeben mit Ausnahme der von der Vertriebsstelle erhobenen potenziellen Ausgabeaufschläge und lokaler Steuern. Alle in diesem Dokument wiedergegebenen Einschätzungen und Meinungen dienen lediglich zur Veranschaulichung. Sie spiegeln die Einschätzungen und Meinungen des jeweiligen Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wider und können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung verändern, eine Haftung hierfür wird nicht übernommen.
Die in dem vorliegenden Dokument angegebenen Nettoinventarwerte (NIW) dienen lediglich der Orientierung. Nur der in den Ausführungsanzeigen und den Depotauszügen angegebene NIW ist verbindlich. Ausgabe und Rücknahme von Anteilen des Fonds erfolgen zu einem zum Zeitpunkt der Ausgabe und Rücknahme unbekannten NIW.
Die wesentlichen Anlegerinformationen (erhältlich in Deutsch, Englisch, Französisch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch und Italienisch) und der Verkaufsprospekt (erhältlich in Französisch und Englisch) sowie die Jahres- und Halbjahresberichte sind kostenlos erhältlich bei der ODDO BHF Asset Management GmbH, Herzogstraße 15, 40217 Düsseldorf oder unter am.oddo-bhf.com.

Der Fonds ist in der Schweiz zugelassen. Vertreter und Zahlstelle ist dort die RBC INVESTOR SERVICES BANK, Esch-sur-Alzette, succursale de Zürich, Bleicherweg 7, 8027 Zürich. Dort erhalten Sie auch kostenlos und in deutscher Sprache weitere praktische Informationen zum Fonds, den Verkaufsprospekt mit den Anlagebedingungen, die wesentlichen Anlegerinformationen sowie die Jahres- und Halbjahresberichte.

Bitte beachten Sie, dass wenn ODDO BHF AM seit dem 3. Januar 2018 Anlageberatungsdienstleistungen erbringt, es sich hierbei um nicht-unabhängige Anlageberatung nach Maßgabe der europäischen Richtlinie 2014/65/EU (der sogenannten „MiFID II-Richtlinie“) handelt. Bitte beachten Sie ebenfalls, dass alle von ODDO BHF AM getätigten Empfehlungen immer zum Zwecke der Diversifikation erfolgen.

nach oben