Lesedauer: 1 Minute

Rentenfonds sind Deutschen schleierhaft

Rentenfonds sind Deutschen schleierhaft
„Rentenfonds dienen zur Absicherung der gesetzlichen Rente.“ Dieser Falschaussage stimmt knapp jeder zweite Deutsche (48 Prozent) zu. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von TNS Infratest Finanzforschung. Im Auftrag der Fondsgesellschaft Axa Investment Managers (Axa IM) untersuchten die Meinungsforscher das Wissen der deutschen Bevölkerung über Investmentfonds.

„85 Porzent der Befragten kennen zwar den Begriff Rentenfonds“, erklärt Karin Kleinemas, Marketing-Chefin bei Axa IM. „Doch mehr als der Hälfte der Deutschen ist die Funktionsweise, dass sie nämlich in festverzinsliche Wertpapiere investieren, immer noch schleierhaft.“ Besonders erschreckend für Kleinemas: „Die Unkenntnis der Deutschen über Rentenfonds hat in den letzten Jahren immer weiter zugenommen.“
Mehr zum Thema