Lesedauer: 1 Minute

Ressorts werden zusammengelegt WWK verkleinert Vorstand

Friedrich Hebeisen geht in den Ruhestand (Foto: WWK)
Friedrich Hebeisen geht in den Ruhestand (Foto: WWK)
Friedrich Hebeisen ist Vorstand der WWK Lebensversicherung und der WWK Allgemeine Versicherung. Mit Beginn des neuen Jahres gibt er aus Altersgründen seine Zuständigkeiten für die Bereiche Interne Unternehmensberatung, Mathematik, Statistik, Informationstechnologie und Programmmanagement ab.

Dirk Fassott wird die Aufgaben von Hebeisen zusätzlich übernehmen. Derzeit ist er für die Bereiche Revision, Rechnungswesen, Recht, Steuern und Risikomanagement zuständig. Im WWK-Vorstand ist er seit Anfang 2014. Damit verkleinert sich der WWK-Leben-Vorstand von vier auf drei Personen: Jürgen Schrameier (Vorsitz), Rainer Gebhart (Vertrieb) und Dirk Fassott.

Hebeisen begann seine Karriere bei der Allianz, wechselte dann als Chefmathematiker zur Lebensversicherung der Deutschen Bank und leitete später die Großprojekte der Deutschen Herold bis er 1999 zur WWK kam.
Mehr zum Thema
Partnerschaftsvertrag bis 2028Generali und Vitality verlängern Kooperation vorzeitig Altersvorsorge in Deutschland„Ruhestand mit 60 Jahren ist oft kaum realisierbar“ VersicherungsbetriebHaftpflichtkasse kann wieder Verträge und Schäden bearbeiten