Aktualisiert am 29.11.2021 - 13:38 UhrLesedauer: 5 Minuten
ANZEIGE

Prima Klima im Portfolio – mit ETFs Risiken managen, Chancen nutzen

Risiken managen, Chancen nutzen
| Foto: BlackRock

Börsengehandelte Indexfonds (auf Englisch: Exchange Traded Funds – kurz ETFs) mit Klimabezug sind auf dem Vormarsch: Binnen zwölf Monaten ist der europäische Markt für entsprechende Lösungen auf 42 ETFs angewachsen, die zusammen rund acht Milliarden US-Dollar verwalten. Ein Jahr zuvor gab es nur etwa halb so viele Produkte, und das verwaltete Vermögen belief sich erst auf 1,9 Milliarden US-Dollar. [1]

Klimabezogene Anlagelösungen sind gefragt
Der Grund für dieses Wachstum ist der Bedarf der Investoren: So gaben rund 88 Prozent der Teilnehmer einer weltweiten BlackRock-Umfrage bezüglich ihrer Schwerpunkte bei den Themen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environmental, Social und Governance – ESG) an, dass der Umweltaspekt für sie oberste Priorität habe. [2] Darin spiegelt sich die Dringlichkeit des Klimawandels deutlich wider.

UN-Klimakonferenz als Katalysator
Das Wachstum könnte weiter an Dynamik gewinnen. Denn die UN-Klimakonferenz COP 26 in Glasgow im November 2021 dürfte die öffentliche Debatte um den Klimawandel nochmals verstärken. Dadurch dürften sich unter Investoren zwei entscheidende Einsichten weiter durchsetzen: dass Klimarisiken auch Anlagerisiken und dass mit dem positiven Wandel hin zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft historische Anlagechancen verbunden sind.

MSCI Research verdeutlicht potentiellen Mehrwert
Ein Beispiel von MSCI Research veranschaulicht das Potenzial: Demnach hätte sich ein hypothetischer Aktienindex mit Unternehmen aus dem Bereich saubere Energien zwischen September 2018 und Mai 2020 um 7,9 Prozentpunkte besser entwickelt als ein Aktienindex mit kohlenstoffintensiven Unternehmen. [3] Die zunehmende Verfügbarkeit und Verlässlichkeit solcher Daten dürfte dem Interesse an nachhaltigen Anlagestrategien zusätzlichen Auftrieb geben.

Lösungsangebot wird vielfältiger
Das Spektrum entsprechender Lösungen wächst und wird vielfältiger. Inzwischen reicht es von reinen Divestment-Angeboten, die auf einen Ausstieg aus fossilen Brennstoffen setzen, bis hin zu solchen, die sich an Klimazielen sowie neuesten Klimadaten und Erwärmungsszenarien orientieren. Weitere Innovationen sind in der Pipeline. Dies bietet Investoren Anlagemöglichkeiten, die individuellen Motiven und Ansprüchen gerecht werden – für prima Klima im Portfolio.

Hier erfahren Sie mehr.

David Wenicker, Leiter iShares Wealth und Retail Sales Deutschland, BlackRock

 [1] BlackRock, Global Business Intelligence; Stand 15. September 2021. Nur zur Veranschaulichung.

[2] BlackRock (2020): Globale Kundenumfrage zu nachhaltigem Investieren 2020. Die Umfrage fand Mitte 2020 statt. Teilgenommen haben 425 institutionelle Anleger aus 27 Ländern, die ein verwaltetes Vermögen von geschätzt 25 Billionen US-Dollar repräsentieren. Gefunden am 15. Oktober 2021 unter https://www.blackrock.com/ch/privatanleger/de/uber-uns/blackrock-umfrage-nachhaltigkeit

[3] MSCI (2020): Is There a Green-to-Fossil-Fuel Premium?; (übersetzt: Gibt es eine Grün-zu-fossilen Brennstoffen-Prämie?)  Stand: 25. August 2020. Gefunden am 15. Oktober 2021 unter https://www.msci.com/www/blog-posts/is-there-a-green-to-brown/02053435998

 Wichtige Hinweise zum Index
Die Produkte, auf die hierin Bezug genommen wird, werden nicht von MSCI Inc. gesponsert, gebilligt oder beworben, und MSCI Inc. übernimmt keine Haftung in Bezug auf diese Produkte oder einen Index, auf dem sie basieren. Der jeweilige Prospekt enthält eine detailliertere Beschreibung der limitierten Beziehung, die MSCI Inc. mit BlackRock und allen damit verbundenen Produkten unterhält.

Risikohinweise
Kapitalrisiko.
Der Wert von Anlagen und die daraus erzielten Erträge können sowohl steigen als auch fallen und sind nicht garantiert. Anleger erhalten den ursprünglich angelegten Betrag möglicherweise nicht zurück.
Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für aktuelle oder zukünftige Ergebnisse und sollte nicht der einzige Faktor sein, der bei der Auswahl eines Produkts oder einer Strategie berücksichtigt wird.
Änderungen der Wechselkurse zwischen Währungen können dazu führen, dass der Wert von Anlagen sinkt oder steigt. Bei Fonds mit höherer Volatilität können die Schwankungen besonders ausgeprägt sein, und der Wert einer Anlage kann plötzlich und erheblich fallen. Steuersätze und die Grundlagen für die Besteuerung können sich von Zeit zu Zeit ändern.

Rechtliche Informationen
Im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR):
herausgegeben von BlackRock (Netherlands) B.V., einem Unternehmen, das von der niederländischen Finanzmarktaufsicht zugelassenen ist und unter ihrer Aufsicht steht. Eingetragener Firmensitz: Amstelplein 1, 1096 HA, Amsterdam, Tel.: +31(0)-20-549-5200. Handelsregister Nr. 17068311. Zu Ihrem Schutz werden Telefonate üblicherweise aufgezeichnet.
Dieses Dokument dient nur Informationszwecken. Es stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Anlage in einen BlackRock Fonds dar und wurde nicht im Zusammenhang mit einem solchen Angebot erstellt.

© 2021 BlackRock, Inc. Sämtliche Rechte vorbehalten. BLACKROCK, iSHARES, BLACKROCK SOLUTIONS sind Handelsmarken von BlackRock, Inc. oder ihren Niederlassungen in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.

Mehr zum Thema