RIV: „Bloße Börsentrends interessieren uns nicht“

Seite 2 / 2


In der Baisse wird aufgestockt

Schwankungen nehmen Imhof und seine Kollegen daher in Kauf. Anders als viele andere Vermögensverwalter schichten sie auch bei einer drohenden Baisse nicht in den Renten- oder Geldmarkt um, sondern bleiben in Aktien investiert und stocken ihre Investments in der Baisse auf.



„Im Jahr 2008 – dem schlechtesten Börsenjahr seit 1929 – musste ein Ergebnis von minus 20 Prozent in Kauf genommen werden“, sagt Imhof. Das allerdings verstünden seine Kunden: „Die Menschen sind gar nicht so auf kurzfristige Sicherheit bedacht, wie immer angenommen wird, sondern auf langfristigen Kaufkrafterhalt.“

Und die Treue zum Markt auch in Schwächephasen zahlt sich aus: So hat der Fonds zwar gleich nach dem Start 2008 deutlich höhere Verluste eingefahren als etwa der Carmignac Patrimoine, der dank seiner Absicherungsstrategie im Krisenjahr zum absoluten Anlegerliebling avancierte.

In der Folge indes hat sich der RIV Rationalinvest VVF deutlich von seinem französischen Konkurrenten abgesetzt, sodass er trotz der Startverluste mittlerweile gleichauf liegt und über drei und fünf Jahre um Längen besser abschneidet.

Bloße Börsentrends uninteressant

Damit so eine Aufholjagd tatsächlich gelingt und die Erträge am Ende stimmen, müssen die Aktien einige Bedingungen erfüllen: „Die von uns gewählten Aktien müssen eine solide Gewinnentwicklung, einen guten Cashflow und eine sichere Kapitalausstattung vorweisen“, sagt Imhof, dem das Wort „Anlagephilosophie“ zu hochgestochen klingt: „Wir betreiben biederes Handwerk.“



Interessant finden die Vermögensverwalter Unternehmen, deren Produkte immer benötigt werden, wie etwa aus dem Nahrungsmittel-, Energie- oder Gesundheitssektor, gern gesehen ist auch eine Dividende. Bloße Börsentrends interessieren sie dagegen nicht: „Wir waren nie im Neuen Markt investiert.“

Mögliche Kaufgelegenheiten diskutieren sie im Dreier-Team, unterstützt von einem Kollegen, der Research betreibt. Auch bei der Auswahl bestimmen Ruhe und Kostenbewusstsein das Handeln: Den Portfolio-Umschlag wollen Imhof und seine Kollegen überschaubar halten.

Anleger können sich über die einzelnen Transaktionen auf der Homepage der RI Vermögensbetreuung informieren, ab 500 Fondsanteilen erhalten sie einen detaillierten Monatsbrief mit detaillierter Zusammensetzung der Fonds, erfolgten Transaktionen und makroökonomischen Entwicklungen.



>> Zur Themenseite "Unabhängige Vermögensverwalter"

>> Zum Flipbook "Wetterfest investieren"

Mehr zum Thema
FO Vermögensverwalterfonds von HonestasEin Hamburger Original Honestas und Universal-Investment mit vermögensverwaltendem Fonds