Fondsmanager Maurice Meijers

Fondsmanager Maurice Meijers

Robeco legt Schwellenländer-Rentenfonds auf

Fondsmanager des neu aufgelegten Robeco Emerging Lux-o-rente Local Currency (WKN: A1JT1Q) ist Maurice Meijers. Er bestückt das Portfolio mit in Lokalwährung lautenden Staatsanleihen aus den Emerging Markets. Für die Titelauswahl kommt dabei ein bereits seit 1994 beim Schwesterfonds Robeco Lux-o-rente (WKN: 912419) bewährtes quantitatives Modell zum Einsatz. Ziel sei es, das Risiko einer Zinsänderung zu verringern.

Das quantitative Modell unterstützt Meijers dabei, die Duration der Staatsanleihen im Portfolio zu steuern. „Steigen die Zinsen, kann eine gute Positionierung mögliche Verluste reduzieren. Fallen die Zinsen, können Anleger überproportional profitieren“, so der Fondsmanager. Die Anpassung der Duration erfolgt über den Einsatz von Zinsswaps und Futures in den liquidesten Märkten für Schwellenländeranleihen: Brasilien, Polen, Mexiko, Südkorea, Malaysia und Südafrika.

Mehr zum Thema
Franklin Templeton legt Dividendenfonds für Mark Mobius auf Die größten Risiken der Emerging Markets„Es gibt einige Länder, denen wir noch nicht trauen“ Schwellenländer-Wachstum in Fernost: Fahren Sie mal nach Iskandar!