Suche
Lesedauer: 1 Minute

Jeroen Blokland Robeco-Urgestein startet eigene Research-Plattform

Jeroen Blokland
Jeroen Blokland: Der Leiter Multi-Asset von Robeco will sich mit einem Research-Angebot selbstständig machen. | Foto: Robeco

Jeroen Blokland, langjähriger Portfoliomanager und Leiter Multi-Asset bei der Fondsgesellschaft Robeco, will sich selbstständig machen. „Nach fast 20 großartigen & inspirierenden Jahren bei Robeco habe ich beschlossen, meinen Träumen zu folgen und mich auf eine neue Reise zu begeben“, schreibt der Anlagespezialist in seinem Auftritt auf dem sozialen Netzwerk Twitter.

Im Juli wolle er mit einer eigenen Research-Plattform an den Start gehen, stellt Blokland in Aussicht. Nähere Angaben zu dem Projekt verrät der Robeco-Profi einstweilen nicht.

Von Robeco heißt es anlässlich des Abgangs von Blokland: „Wir danken Jeroen für den Beitrag, den er für Robeco und dessen Multi-Asset-Kompetenz geleistet hat, und wünschen ihm alles Gute für seine zukünftigen Pläne.“ Bloklands Aufgaben als leitender Portfoliomanager soll vorübergehend Ernesto Sanichar übernehmen – bis eine dauerhafte Lösung gefunden sei.

Der Interims-Nachfolger bringe 23 Jahre Branchenerfahrung mit. Seit 14 Jahren ist Sanichar Teil des Multi-Asset-Teams von Robeco. Der Bereich Multi-Asset bleibe weiterhin strategisch wichtig für Robeco, betont man bei dem Asset Manager. 

Das niederländische Fondshaus Robeco beschäftigt an 17 Standorten weltweit rund 930 Mitarbeiter. Robeco legt einen Schwerpunkt auf quantitative Strategien. Weltweit verwaltet der Asset Manager nach eigenen Angaben rund 176 Milliarden Euro.

Tipps der Redaktion
Foto: Die besten offensiven globalen Mischfonds
211 Fonds im CrashtestDie besten offensiven globalen Mischfonds
Foto: Hier kommt die aktuelle Fonds-Bestenauswahl
Rheinische Portfolio ManagementHier kommt die aktuelle Fonds-Bestenauswahl
Foto: Das sind die Fonds-Favoriten der Ebase-Kunden im April 2021
AnlegerverhaltenDas sind die Fonds-Favoriten der Ebase-Kunden im April 2021
Mehr zum Thema