Robert Retz vertritt David Gaschik First State sucht neuen Leiter für Frankfurter Büro

Robert Retz: Der Sales-Manager verstärkt seit knapp einem Jahr bei First State Investments das Vertriebsteam für Deutschland und Österreich. | © First State Investments

Robert Retz: Der Sales-Manager verstärkt seit knapp einem Jahr bei First State Investments das Vertriebsteam für Deutschland und Österreich. Foto: First State Investments

Robert Retz verantwortet übergangsweise den Frankfurter Standort der Investmentgesellschaft First State, für deren Vertrieb hierzulande er bereits seit knapp einem Jahr mitverantwortlich ist. Der studierte Diplom-Wirtschaftsingenieur arbeitete zuvor bei der Fondsgesellschaft Aberdeen Asset Management, wo er als Business Development Executive den Ausbau des Kundenstamms betreute.

In ähnlicher Funktion arbeitet er aktuell auch in dem inzwischen nur noch zweiköpfigen Team bei First State Investments, für den der deutschsprachige Markt zunehmend an Bedeutung gewinne. Die aus Australien stammende Gesellschaft eröffnete ihren deutschen Standort 2012 und verbreiterte seitdem nach Unternehmensangaben kontinuierlich ihr Angebot und ihre Kundenzahl in Deutschland und Österreich. Nach Angaben eines Firmensprechers stehe man weiterhin zum angestrebten Ausbau des Geschäfts mit institutionellen Investoren in den europäischen Kernmärkten.

Das Deutschland-Geschäft bei First State verantwortete in den vergangenen sechs Jahren der ehemalige UBS-Mitarbeiter David Gaschik, der den deutschen Markt zunächst zusammen mit Europa-Vertriebsdirektor Marc Bishop betreute. Zum Jahreswechsel ging Gaschik als Vertriebsverantwortlicher zur Investmentgesellschaft Baillie Gifford, die vor 110 Jahren im schottischen Edinburgh gegründet wurde.