Rosige Zukunft als Schwellenmarkt Pakistan: Vom Anlage-Abenteuer zum Geheimtipp

Ein Aktienhändler an der Börse in Karachi, Pakistan. Der MSCI Pakistan Index hat sich in nur fünf Jahren verdoppelt. (Foto: Getty Images)

Ein Aktienhändler an der Börse in Karachi, Pakistan. Der MSCI Pakistan Index hat sich in nur fünf Jahren verdoppelt. (Foto: Getty Images)

// //

Derzeit ist Pakistan noch als Grenzmarkt klassifiziert. Der Indexanbieter MSCI kündigte allerdings im Juni an, den MSCI Pakistan Index der Review-Liste für eine potenzielle Änderung zum Schwellenmarkt-Status hinzuzufügen. Dies wird im Rahmen der jährlichen Markt-Klassifizierungsprüfung 2016 geschehen.

In den Augen globaler Anleger könnte der aufstrebende Staat aufgrund dieser potenziellen Aufwertung vermehrt Aufmerksamkeit gewinnen – und damit höhere internationale Vermögenszuflüsse. Zudem wäre die Heraufstufung eine Bestätigung der laufenden Maßnahmen der Regierung in Islamabad und der Chancen, die wir bereits erkannt haben.

Wirtschaftskorridor stärkt Partnerschaft mit China

China und Pakistan unterzeichneten erst kürzlich Handels-, Energie- und Infrastrukturabkommen im Wert von 28 Milliarden US-Dollar - im Rahmen des 46 Milliarden-US-Dollar-Plans zur Entwicklung des China-Pakistan-Wirtschaftskorridors („China-Pakistan Economic Corridor“, CPEC). Der CPEC ist eine Kombination aus Kooperationsinitiativen und Projekten in folgenden Bereichen: Konnektivität, IT-Infrastruktur, Energie, Industrie, Entwicklung des landwirtschaftlichen Raums, Armutsbekämpfung, Tourismus und finanzielle Kooperationen.

Infrastrukturprojekte in Verbindung mit dem CPEC umfassen die Entwicklung eines Tiefseehafens. Dadurch erhält Pakistan direkten Zugang zum Indischen Ozean - ein starker Impuls für Handel und Investitionen in der Region. Offizielle in China haben den CPEC als Flagschiff-Projekt der umfassenden „One Belt, One Road“-Initiative bezeichnet. Letztere ist ein ehrgeiziges Infrastruktur-Programm zur Ausweitung von Chinas Marktverbindungen mit dem Rest der Welt.

Die Ankündigung all dieser Projekte sowie die Möglichkeit, dass Asiens Hoffnungsträger Schwellenmarkt-Status erreicht, haben die Wirtschaft vor Ort bereits stabilisiert. Eine der Folgen: Zugewinne im pakistanischen Aktienmarkt.

MSCI Pakistan Index in nur fünf Jahren verdoppelt

Der Markt gehörte in den letzten fünf Jahren zu den sich am besten entwickelnden weltweit (Stand: Juni 2015). Der MSCI Pakistan Index verdoppelte sich mit einem Ertrag von 129 Prozent. Gleichzeitig verzeichnete der MSCI Frontier Index einen Ertrag von 45 Prozent und der MSCI Emerging Marktes Index einen Ertrag von 22 Prozent in US-Dollar.

Trotz der starken Wertentwicklung sind die Bewertungen pakistanischer Aktien unserer Meinung nach immer noch relativ attraktiv. Ende Juni 2015 hatte das historische Kurs-Gewinn-Verhältnis des MSCI Pakistan Index den Faktor 10. Demgegenüber stehen ein Faktor 11 des MSCI Frontier Index und ein Faktor 14 des MSCI Emerging Markets Index.

Ein Hauptgrund: Das aufklarende makroökonomische Klima. In den letzten Monaten hat die fallende Inflation der pakistanischen Notenbank ermöglicht, ihren Leitzins auf das niedrigste Niveau seit 42 Jahren zu senken. Der internationale Währungsfonds (IWF) erwartet ein Wachstum des pakistanischen Bruttoinlandsprodukts von 4,3 Prozent in diesem Jahr und von 4,7 Prozent im Jahr 2016. Dies wäre eine deutliche Steigerung gegenüber 3,1 Prozent im Jahr 2014.

Auch die Haushaltssituation entspannt sich. Sie wird von multilateralen Aufwendungen sowie der jüngsten Emission internationaler Sukuk gestützt. Seit Kurzem hat auch der niedrigere Ölpreis die Handelsbilanz gestärkt, obwohl die Exporte durch niedrigere Baumwollpreise und eine stärkere Rupie unter Druck gerieten.