Roter Oktober: Ausverkauf im Fondsgeschäft

//

Die Finanzkrise hat die Fondsgesellschaften schwer erwischt. Im Oktober gaben Anleger Fondsanteile im Wert von 51,3 Milliarden Euro zurück. Das berichtet der Branchenverband BVI in seiner aktuellen Monatsstatistik. Das sei der höchste Rückgang in einem Monat seit Berechnung der Statistik.

Am schlimmsten traf es Rentenfonds: Sie wurden für per saldo 18,3 Milliarden Euro verkauft, gefolgt von Geldmarktfonds (14,3 Milliarden Euro). Aktienfonds wurden ebenfalls aussortiert. Hier gaben Anleger Fondsanteile im Wert von 4,9 Milliarden Euro zurück.

Insgesamt zogen sie seit Beginn des Jahres per saldo 29,8 Milliarden Euro aus Publikumsfonds ab. Im vergangenen Jahr sammelten die Gesellschaften zum gleichen Zeitpunkt noch 29,6 Milliarden Euro ein.

Mehr zum Thema
nach oben