Georg Freiherr von Boeselager geht in den Ruhestand und verlässt Merck Finck.

Georg Freiherr von Boeselager geht in den Ruhestand und verlässt Merck Finck.

Ruhestand

Georg Freiherr von Boeselager verlässt Merck Finck & Co

//
Ende April scheidet Georg Freiherr von Boeselager aus dem Bankhaus Merck Finck & Co aus. Der persönlich haftende Gesellschafter der Bank verabschiedet sich aus der Geschäftsführung in den Ruhestand.

Boeselager war seit September 2004 in leitender Position für Merck Finck & Co tätig. Er verantwortete unter anderem die Kontaktpflege zu vermögenden Kunden, war Aufsichtsratsvorsitzender der Merck Finck Treuhand sowie Stiftungsratsvorsitzender der Merck Finck Stiftung.

In Vorbereitung auf Boeselagers planmäßigen Ruhestand hatte die Privatbank rechtzeitig ihre Geschäftsleitung verstärkt. Seine Aufgaben werden daher nahtlos von den anderen Geschäftsleitungsmitgliedern weitergeführt. Das Gremium besteht künftig aus vier Mitgliedern. Das sind Thilo Wendenburg (persönlich haftender Gesellschafter), Michael Krume (persönlich haftender Gesellschafter), Udo Kröger (persönlich haftender Gesellschafter) und Joachim Gorny (Generalbevollmächtigter).

Mehr zum Thema
Fuchs-ReportDas sind die besten Vermögensberater 2015Aktien, Renten, CashWas Deutschlands Vermögensverwalter ihren Kunden jetzt ratenAsset Allocation5 Vermögensverwalter und was sie ihren Kunden raten