Run-Off von Lebensversicherungen „Versicherte bei der LV-Abwicklung fair behandeln“

Unternehmenssitz der Generali in München: Im Juli 2018 kündigte der Konzern an, die Mehrheitsanteile (89,9 Prozent) der Generali Lebensversicherung AG mit rund 4 Millionen Verträgen im Bestand an die Viridium Gruppe zu verkaufen, führt der VZBV als aktuellen Beispielfall an. | © Generali Deutschland AG

Unternehmenssitz der Generali in München: Im Juli 2018 kündigte der Konzern an, die Mehrheitsanteile (89,9 Prozent) der Generali Lebensversicherung AG mit rund 4 Millionen Verträgen im Bestand an die Viridium Gruppe zu verkaufen, führt der VZBV als aktuellen Beispielfall an. Foto: Generali Deutschland AG

//