Foto: iStock

Foto: iStock

R+V Kinderpolice: Sparen fürs Studium

//
Die R+V-KinderVorsorge IndexInvest ist eine Kapitalversicherung mit festem Auszahlungstermin. Bei ihr erhält der Kunde zum gewählten Termin das aufgebaute Kapital für das Kind. Die Police bietet dabei eine Absicherung auch beim Tod des Kunden. Dann nämlich werden bis zum vereinbarten Ablauf keine weiteren Beiträge fällig – das Kind erhält aber in jedem Fall zum Auszahlungstermin die volle Leistung.

Als Anlagemodell setzt die Kinderpolice auf das gleiche wie bei der indexbasierten Rentenversicherung R+V-PrivatRente IndexInvest. Der Kunde kann also jedes Jahr neu entscheiden, ob er für seinen Vertrag eine an den Index Euro Stoxx 50 gekoppelte Wertentwicklung oder alternativ eine feste Verzinsung wählt – sie liegt aktuell bei 3,85 Prozent pro Jahr (nach Kosten).

Wie sich der Kunde auch entscheidet: Der Policenwert kann nicht sinken. Denn alle erzielten Erträge – aus der Indexpartizipation oder der sicheren Verzinsung – werden jährlich dem Vertrag gutgeschrieben („Lock-In“) und sind ab dann garantiert.

Die R+V-KinderVorsorge IndexInvest kann gegen laufenden Beitrag (ab 25 Euro monatlich) mit einer Mindestlaufzeit von zwölf Jahren abgeschlossen werden. Zuzahlungen sind jederzeit möglich, ebenso Teilentnahmen – zum Beispiel, wenn der Führerschein bezahlt werden soll.

Mehr zum Thema
VersicherungsvertriebDiese Policen stehen jetzt auf der Kippe BetriebsschließungsversicherungAllianz stimmt außergerichtlichem Vergleich zu LebensversicherungRun-off-Gesellschaften steigern Rohüberschüsse