Anklage wegen gewerbsmäßigen Betrugs

P&R-Gründer Heinz R. soll sich vor Gericht verantworten

Hoffnungsschimmer für einen Teil der rund 54.000 geschädigten P&R-Anleger: Der in Untersuchungshaft sitzende Hauptbeschuldigte des insolventen Container-Vermittlers soll sich vor Gericht verantworten. In ihrer 66-seitigen Anklageschrift benennt Oberstaatsanwältin Anne Leiding mehr als 300 Zeugen. [mehr]

Selbstverständlich bitten wir regelmäßig wichtige und bedeutende Leute aus der Finanzbranche zum mal launigen und mal kritischen, aber hoffentlich immer informativen Gespräch. So auch in diesem Jahr. Hier haben wir für Sie die beliebtesten Interviews des Jahres zusammengetragen. [mehr]

Nach einem finanziellen Schiffbruch mit Schiffsfonds verklagte ein Anleger seinen Vermögensverwalter – und verlor jetzt vor Gericht. Denn es ist gar nicht so klar, wann eine Anlage als konservativ gilt, erklärt Rechtsanwalt Oliver Renner von der Stuttgarter Kanzlei Wüterich Breucker. [mehr]

Nachdem P&R-Gründer Heinz R. jetzt auch selbst zahlungsunfähig ist, wachsen die Sorgen betroffener Anleger. Bei den jüngsten „Mega-Gläubigerversammlungen“ ging es zudem um ein BGH-Urteil zu Insolvenzansprüchen im Ausland und mögliche Klagen gegen die Bafin, berichtet Rechtsanwalt Michael Zoller. [mehr]

[TOPNEWS]  Anlageobjekte neu verpackt

Wie Blockchains klassische Fonds überflüssig machen

Gehen Immobilien irgendwann nicht mehr über geschlossene Fonds an den Anleger? Muss man Rohstoffe bald nicht mehr aufwendig in Anlagevehikel verpacken? Vielleicht. Karsten Müller, Geschäftsführer bei Chainberry Asset Management, erklärt die neuen Wege und schildert ein verrücktes Paradoxon. [mehr]

Mammut-Gläubigerversammlung in der Olympiahalle

„Erste Zahlung an P&R-Gläubiger im Jahr 2020 möglich“

Gute Nachricht für Anleger der insolventen P&R-Gruppe: Bereits in zwei Jahren könnte ein erster Abschlag des Gesamtanspruchs auf die Gläubiger verteilt werden, berichtet aktuell Insolvenzverwalter Michael Jaffé. Einzelne Anleger wenden sich juristisch auch gegen die deutsche Finanzaufsicht Bafin. [mehr]

Am Zweitmarkt für Schiffsbeteiligungen sind seit einigen Monaten steigende Notierungen zu beobachten, sagt Jörg Neidhart, Chef bei Secundus Advisory. Doch welches Schiff ist zu welchem Kurs ein gutes Investment? Und was sollten Investoren bei ihrer Entscheidung beachten? [mehr]

[TOPNEWS]  Rechtsanwalt zur P&R-Insolvenz

P&R – erste Vermittler erhalten Post vom Anlegeranwalt

Einer seiner Mandanten habe bereits einen Brief von einem Anlegeranwalt bekommen, berichtet Alexander Pfisterer-Junkert. Warum der Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei BKL Fischer Kühne + Partner im Fall P&R noch weitere Hiobsbotschaften für Anleger und Vertriebe fürchtet, erklärt er hier. [mehr]

Zählt der Ausgabeaufschlag zu den Initialkosten Geschlossener Fonds? Und wie wird er berechnet? Werden die laufenden Kosten als Durchschnitts- oder Höchstsatz angegeben? Und wann fällt eine erfolgsabhängige Vergütung an? Antworten auf diese Fragen können Anleger lange suchen, zeigt eine neue Studie. [mehr]