Jürgen Marcus mit Schlager-Accessoires im Jahr 1998. Foto: A. Hauk

Jürgen Marcus mit Schlager-Accessoires im Jahr 1998. Foto: A. Hauk

Schlagerstar Jürgen Marcus ist pleite

//

Wie "Bild" berichtet, hat das Amtsgericht München ein Insolvenz-Verfahren gegen den einstigen Schlagerstar eröffnet (Aktenzeichen 1542 IN 1086/13), weil er seine Schulden nicht mehr bezahlen kann.

Jürgen Marcus war in den 70er-Jahren ein Top-Star der deutschen Musikindustrie. Seine größten Erfolge feierte er mit "Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben" (1972) und "Ein Festival der Liebe" (1973). Im Jahr 1976 nahm er für Luxemburg beim Eurovision Song Contest teil.

In den 80er-Jahren mit dem Aufkommen der Neuen Deutschen Welle waren die Heile-Welt-Schlager von Marcus out. Ein Umstieg auf Chansons und mehrere Comeback-Versuche floppten. Seine letzte Chartnotierung hatte Marcus 1981.

Nun muss der Sänger in einem Alter, in dem andere ihre Rente genießen, zum Insolvenzgericht. Die "Bild" zitiert den Sänger: „Ich habe in Berlin ein Mietshaus gekauft, das meine Rentenabsicherung sein sollte. Doch die Bewohner zahlten keine Miete, weil sie dem ehemaligen Besitzer Kredite gewährt hatten. Jetzt ist meine Altersvorsorge futsch.“ Wegen seiner Fehlinvestition muss der Schlagerstar voraussichtlich für die nächsten sechs Jahre von rund 800 Euro im Monat leben. Jürgen Marcus reiht sich damit ein in die umfangreiche Liste deutscher Pleite-Promis.

Mehr zum Thema
BildergalerieDiesen 7 Pleite-Promis würden die Deutschen (kein) Geld leihen "Genial daneben“Moderator Hugo Egon Balder sorgte nicht fürs Alter vor Funny FridayRapper wird unverhofft Bitcoin-Millionär