Bitcoin-Automat in Bremen Foto: Imago / Eckhard Stengel

Schlimme Finger im September 2020

Vor diesen Finanzdienstleistern warnt aktuell die Bafin

//

Auch in der September-Ausgabe listet das Bafin-Journal wieder einige Unternehmen mit fragwürdigen Geschäftspraktiken auf – darunter nicht nur übliche Verdächtige mit Sitz in der Karibik, sondern auch das prominente Vergleichsportal Check24.

Check24

Wie bereits vor einigen Tagen bekannt wurde, hat die Bafin das bekannte Vergleichsportal Check24 dazu aufgefordert, sein Versicherungsgeschäft einzustellen. Das Vermittlungsgeschäft ist hiervon nicht betroffen.

TradoFX/BNC Holdings

Die Bafin hat gegenüber dem Unternehmen mit Sitz in Estland die sofortige Einstellung des grenzüberschreitenden Eigenhandels angeordnet. Es bietet deutschen Kunden über die Handelsplattform www.tradofx.com finanzielle Differenzkontrakte an und besitzt keine Erlaubnis für den gewerbsmäßigen Eigenhandel.

Global Data Conduct

Das Unternehmen nimmt auf seinen Geschäftskonten Gelder von Privatpersonen entgegen und leitet sie an Konten verschiedener Gesellschaften im Ausland weiter. Auf diese Weise zahlen unter anderem Kunden der nicht lizenzierten Handelsplattform www.trades.com Geld ein, das ihrem intern bei der Plattform geführten Handelskonto gutgeschrieben wird. Das Finanztransfergeschäft ist laut Bafin nicht erlaubt und muss eingestellt werden.

Eco Tree

Das in Frankreich ansässige Unternehmen bietet in Deutschland Vermögensanlagen in Form von Direktinvestments in verschiedenen Baumarten an. Für die Anlagevehikel „Wald Pack“, „Natur Pack“, „Familien Pack“ sowie Direktinvestments in die Baumarten Thuja, Traubeneiche, Douglasie, Seekiefer, Lärche und Kastanie liegt laut Bafin kein Verkaufsprospekt vor.

Red Cave

Das Unternehmen Red Cave bietet unter anderem über die Webseite www.red-cave.com Vermögensanlagen in Form von Miteigentumsanteilen an mobilen Ölförderanlagen an. Auch dieses Unternehmen hat keinen Verkaufsprospekt vorgelegt.

Ballard Power Systems / OTC Finance

In Deutschland werden über die „OTC Finance“ Aktien von Ballard Power Systems öffentlich angeboten, ohne dass ein gebilligter Prospekt veröffentlicht wurde.

Software and Media/boxinvesting.com

Die Bafin hat dem Unternehmen mit Sitz auf den Marshallinseln sein Einlagengeschäft untersagt und die unverzügliche Abwicklung angeordnet. Sie betreibt die Handelsplattform www.boxinvesting.com für Aktien und Kryptowährungen und hat für seine Geschäfte keine Bafin-Erlaubnis.

Mehr zum Thema
Schnellumfrage des AfW bekräftigtJeder zweite 34f-Vermittler würde unter Bafin-Aufsicht Lizenz aufgeben Finanzaufsicht warnt vor BetrugsmascheBafin-Präsident Felix Hufeld hat nicht angerufen Warnung vor BetrugFalsche Berater zu Versicherungen am Telefon