Schroders bringt neuen Fonds für deutsche Lebensversicherer

//
Mit dem SSF Multi-Asset 80 (WKN: A1W0BP) hat der Vermögensverwalter Schroders ein Garantiefonds für das dynamische „Drei-Topf-Hybridmodell“ entwickelt. Bei dem Modell werden der klassische Deckungsstock, ein Garantiefonds sowie eine freie Fondsauswahl als Töpfe betrachtet.

Das Fondsmanagement um Gregor Hirt, Leiter Multi-Asset Kontinentaleuropa, kann flexibel in die verschiedenen Anlageklassen investieren. Beim Schroder SSF Multi-Asset 80 umfasst die Garantie 80 Prozent des angelegten Geldes. Das maximale Verlustrisiko des Fonds liegt also bei 20 Prozent pro Monat. Die Garantie wird dabei extern von der Bank BNP Paribas abgesichert. Die Fondsmanager sind bei ihren Anlageentscheidungen an keinen Vergleichsindex gebunden.

Die Volatilität soll langfristig höchstens 7 bis 10 Prozent betragen. Das Ertragsziel des Fonds liegt bei 4 Prozent über Libor. 

Der Schroder SSF Multi-Asset 80 ist als Publikumsfonds aufgelegt. Anleger können ihn aber ausschließlich als Baustein innerhalb ihrer fondsgebundenen Lebensversicherung bei einem der Versicherungspartner von Schroders auswählen. Hierzu zählen die LV 1871, die Gothaer Lebensversicherung und die Arag Lebensversicherung.

Mehr zum Thema
Sylvia EichelbergGothaer Kranken mit neuer Chefin Analyse zum WeltspartagSo teuer sind Fehler bei der Altersvorsorge Online-VersicherungenInsurtech-Investitionen wieder auf Höchstniveau