Schroders bringt Rohstoff-Fonds nach Deutschland

//
Manager des Fonds ist Sam Catalano. Er wird von John Coyle und Matthew Franklin unterstützt. Die Fondsmanager nehmen 35 bis 55 Einzelwerte in ihr Portfolio auf. Der Vergleichsindex ist eine Kombination aus 35 Prozent MSCI AC World Energy und 65 Prozent MSCI AC World Materials. Der Schroder ISF Global Resources hat seit seiner Auflegung vor einem Jahr eine Wertentwicklung von 32,5 Prozent erzielt. Er ist neben seiner Anteilsklasse in US-Dollar auch in einer vom Euro abgesicherten Variante erhältlich. (ISIN: LU6164935238)
Laut Schroders steigt die Nachfrage nach Rohstoffen gerade stark an, während das Rohstoffangebot begrenzt ist. Die Erschöpfung der geologischen Vorkommen und der abnehmende Gehalt der jüngsten Rohstofffunde werde den Rohstoffpreisen zusätzlich Auftrieb geben.

Mehr zum Thema
Schroders mit neuem Asienfonds-Manager Schroders erweitert Strategieabteilung Schroder Property mit zwei Neueinstellungen