Gregor Hirt

Gregor Hirt

Schroders: Europäischer Multi-Asset-Chef geht

Schroders‘ Chef für das Multi-Asset-Geschäft in Kontinentaleuropa verlässt das Unternehmen, berichtet das englische Nachrichtenportal „Citywire“. Demnach tritt Gregor Hirt nach sieben Jahren auf diesem Posten zurück.

Mit Urs Duss hat Schroders bereits einen Nachfolger gefunden. Er wird sowohl den Schroder ISF Global Conservative (WKN: A1JYBL) sowie den Schroder ISF Global Dynamic Balanced (A1JYCL) von Hirt übernehmen. Dabei wird Duss mit Daniel Caderas beziehungsweise Ugo Montrucchio zusammenarbeiten.

Der bisherige Co-Manager des Global Dynamic Balanced, Patrick Brenner, legt seine Arbeit gemeinsam mit Hirt nieder. Er wird nach Hong Kong ziehen, um dort das Mixed-Asset-Team zu unterstützen.

Die personellen Veränderungen sollen die Investmentstile der zwei Fonds jedoch nicht beeinflussen, betont Schroders.

Laut Informationen von Finews fängt Gregor Hirt im April bei UBS an. Eine Bestätigung der Großbank stehe jedoch noch aus.

Mehr zum Thema
Schroders bringt neuen Fonds für deutsche Lebensversicherer „Lieber zehn kleinere als zwei oder drei große Wetten“ Gregor Hirt: „Die europäischen Politiker handeln nicht staatsmännisch genug“