Schroders-Fonds für den Nahen Osten

//

Schroders startet den Schroder ISF Middle East. Der Nahost-Aktienfonds investiert in 30 bis 70 Unternehmen aus Ländern wie Saudi Arabien, Kuwait, Katar, Ägypten, Israel und die Türkei.

Allan Conway und James Gotto betreuen den Fonds mit ihrem Team von London aus. In der Türkei, Israel und Ägypten hat Schroders zudem Analysten vor Ort. Die Fondsmanager stellen das Portfolio mittels einer Mischung aus Top-Down-Analyse und einer Bottom-Up-Aktienauswahl zusammen. Vergleichsindex ist ein angepasster MSCI Greater Middle East Index.

Der Anleger kann zwischen den Währungen US-Dollar (WKN: A0MZZJ) und Euro (WKN: A0MZZP) wählen. Mindestens 1.000 US-Dollar oder Euro müssen investiert werden. Der Ausgabeaufschlag beträgt 5 Prozent. Für die Verwaltung fallen 1,5 Prozent an Gebühren an.

Mehr zum Thema