Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Schroders: Neuer Asienfonds in Deutschland

Der Fonds investiert vorwiegend in Schuldtitel von Regierungen, regierungsnahen Stellen oder Unternehmen aus Asien mit Ausnahme Japans. Ihre Anlageentscheidungen treffen die Fondsmanager How Phuang Goh und Chow Yang Ang mit Hilfe einer Mischung aus fundamentalen und technischen Analysen, die sowohl die grundlegenden wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen, als auch Veränderungen von Markttrends und makroökonomischen Bedingungen erfassen. Der Fonds wurde im Mai 2008 aufgelegt und verwaltet derzeit ein Vermögen von rund 48 Millionen US-Dollar. Der Ausgabeaufschlag beträgt 5 Prozent, die Verwaltungsgebühr 1 Prozent. Die Benchmark des Fonds ist der iBoxx Asia Custom Index.

Mehr zum Thema
Schroders: Küssner steigt ins Kontrollgremium auf Schroders: Kyrklund ersetzt Köster Schroders baut bei Asien-Aktien aus