Fondsmanager John Brennan

Fondsmanager John Brennan

Schroders startet weiteren Gaia-Fonds

Die britische Fondsgesellschaft Schroders baut ihre Gaia-Fondspalette (Global Alternative Investor Access) für den deutschen Markt aus. Neu für den Vertrieb zugelassen ist der Schroder Gaia Sirios US Equity Fonds. Fondsmanager ist John Brennan von der in Boston ansässigen US-Fondsboutique Sirios Capital. Mit dem Long/Short-Aktienfonds handelt er vor allem mit Aktien großer oder mittelgroßer US-Unternehmen. Dabei kann er Gewinne mit steigenden (Long) und fallenden (Short) Aktienkursen erzielen.

Die Strategie des Schroder Gaia-Fonds basiert auf dem Sirios US Equity Long/Short, der seit Auflaegung im Juli 1999 bis Ende 2012 bei einer Volatilität von weniger als zehn Prozent einen Nettoertrag von 214 Prozent erzielte, während der S&P 500 Index nur eine Wertentwicklung von 33 Prozent aufwies.

Fondsmanager Brennan hält üblicherweise 40 bis 60 Titel auf der Long-Seite des Portfolios mit einer Gewichtung von 5 bis 7 Prozent. Die Short-Seite umfasst normalerweise 50 bis 70 Positionen, die meistens eine Gewichtung von einem halben bis einem Prozent haben und weniger als ein Jahr gehalten werden. Auch kann Brennan Anleihen dem Portfolio beimischen. Vorausgesetzt die Rentenpapiere bringen aktienähnliche Erträge mit geringen Risiken. Dies nutzt er vor allem in Schwächephasen an den Aktienmärkten.

Mehr zum Thema
Tom Wilson: "Ich ärgere mich über Politiker, die nur in Wahlzyklen denken" Neuer Aktienchef bei Schroders Fünfter Gaia-Fonds von Schroders