Schwache Analysen

//

Nur 44 Prozent aller veröffentlichten Aktienempfehlungen treffen zu. Nicht einmal jedes dritte Finanzinstitut schafft es, dass mehr als die Hälfte aller Aktienanalysen richtig liegen. Das fand das Aktienportal Sharewise im Auftrag des Wirtschaftsmagazins „Capital“ heraus. Es untersuchte dafür rund 7.150 Aktienempfehlungen von 34 Banken und Investmentunternehmen aus den vergangenen 18 Monaten. 

Am Besten schlugen sich die Analysten der französischen Bank CAI Cheuvreux. Sie empfahlen in 74 Prozent aller Kommentare das Richtige. Das Gegenteil macht man am Besten bei einer Empfehlung der britischen Investmentfirma Needham & Co. Hier gehen satte 84 Prozent aller Empfehlungen daneben.

Mehr zum Thema