Schwächen beim Service

18 Versicherungs-Fintechs im Transparenz-Test

//
Wie übersichtlich, einfach zu bedienen und transparent ist das Angebot von Fintechs? Eben diese Vorteile vor den Leistungen traditioneller Banken und Versicherungen hat sich die digitale Konkurrenz auf die Fahnen geschrieben. Jetzt hat das ITA Institut für Transparenz 18 Fintech-Unternehmen einem Check unterzogen.

Das Ergebnis: Sechs Internetauftritte erhielten die Bestnote „sehr gut“. Die Mehrheit der Anbieter setze auf Onlineauftritte mit einfacher Nutzerführung und übersichtlicher Struktur, kommentiert Mark Ortmann, Geschäftsführer des ITA, das Ergebnis. Gleichzeitig bemängelte Ortmann Schwächen im Service - wie eine manchmal in sehr kleiner Schrift angegebene Hotline-Nummer oder eine nachlässige Anbieterkennzeichnung.

In puncto Produktinformation konnte die Mehrheit der Anbieter die ITA-Tester jedoch überzeugen. Fragen der Kunden seien überwiegend ausreichend und klar zu beantworten versucht worden, hebt Ortmann hervor.

Anliegen des Berliner ITA Instituts für Transparenz ist es, Finanz- und Versicherungsprodukte für Kunden verständlicher zu machen.

Mehr zum Thema
Finanzplaner Forum Südwest„Vieles bei Fintechs ist Müll oder problematisch“ Digitalisierung„Der Makler muss den Kunden emotional ansprechen – via Smartphone“