Schweden setzen auf dänische Pfandbriefe

Die SEB Asset Management bringt einen neuen Fonds nach Deutschland, der die Besonderheiten des dänischen Rentenmarktes ausnutzt: Der Danish Mortgage Bond Fund (WKN: A0NB6X) investiert vor allem in Pfandbriefe unterschiedlicher Laufzeit. Das soll Anlegern einen Mehrertrag gegenüber deutschen Staatsanleihen bescheren. 

„Anleger profitieren von einer Option, die dänische Pfandbriefe von anderen unterscheidet“, erklärt Lars Juelskjaer, der den Fonds von Kopenhagen aus managt. „Immobilienkredite werden gebündelt und an der Börse gehandelt.“ Das Risiko einer vorzeitigen Kündigung der Anleihen bei ungeplanter Tilgung der Kredite, werde durch einen Renditeaufschlag belohnt. 

Der Ausgabeaufschlag liegt bei 3 Prozent. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 0,75 Prozent.

Mehr zum Thema