Suche
in FondsLesedauer: 2 Minuten

Scope-Studie Anleger stecken wieder mehr Geld in geschlossene Fonds

Levi's Plaza in San Francisco
Levi's Plaza in San Francisco: Der Bürokomplex, in dem das Modeunternehmen Levi Strauss & Co. seinen Hauptsitz hat, ist Teil des Immobilienfonds „Jamestown 31“. | Foto: Jamestown

Geschlossene Publikumsfonds (AIF) haben im vergangenen Jahr rund 1,29 Milliarden Euro bei Anlegern eingesammelt. Das platzierte Eigenkapitalvolumen sei im Vergleich zu 2020 um rund 7 Prozent gestiegen, teilt das Analysehaus Scope mit.


Drei Anbietern gelang es der Scope-Studie zufolge jeweils mehr als 100 Millionen Euro Eigenkapital zu platzieren:

  • Jamestown: 258 Millionen Euro
  • Wealthcap: 152 Millionen Euro
  • DF Deutsche Finance 142 Millionen Euro

Die drei Gesellschaften seien damit auf einen Marktanteil von 43 Prozent gekommen, so Scope. Dabei habe Jamestown mit einem einzigen AIF, dem „Jamestown 31“, alleine rund 20 Prozent des gesamten Platzierungsvolumens 2021 eingesammelt.

Im Gegensatz zum eingesammelten Kapital lag das prospektierte Angebotsvolumen geschlossener Publikums-AIF 2021 mit 764 Millionen Euro nach Scope-Angaben unter dem Wert von 2020 mit 839 Millionen Euro. Insgesamt seien im vorigen Jahr 24 Publikums-AIF von der Bafin zum Vertrieb zugelassen worden, acht weniger als 2020. Ursache für das geringere Volumen sei, dass das Angebot von kleinen Fonds bestimmt wurde. Zudem hätten die weiter gestiegenen Asset-Preise die Strukturierung von Produkten mit attraktivem Rendite-Risiko-Profil im Mantel des geschlossenen AIF erschwert.


Für 2022 rechnen die Marktexperten mit einer Erhöhung des prospektierten Volumens auf mehr als eine Milliarde Euro. Haupttreiber dürfte demnach die Auflegung eines großen Fonds von Jamestown sein, mit dem der Initiator im dritten Quartal auf den Markt kommen wolle. Das Platzierungsvolumen wird nach Einschätzung von Scope 2022 ungefähr auf dem Niveau des Jahres 2021 liegen. Die Dominanz der Immobilienfonds dürfte sich dabei fortsetzen.

>>> Die Angebots- und Platzierungsstudie 2021 für geschlossene Publikums-AIF von Scope gibt es hier als PDF zum Herunterladen.

Tipps der Redaktion
Foto: Hamburg, München, Berlin: So entwickeln sich die Immobilienpreise
Laut Immoscout 24Hamburg, München, Berlin: So entwickeln sich die Immobilienpreise
Foto: Wie Corona den Immobilienmarkt verändert
Expertin der Dr. Peters GroupWie Corona den Immobilienmarkt verändert
Foto: Columbia Threadneedle und T. Rowe Price führen im Scope-Ranking
Große FondsgesellschaftenColumbia Threadneedle und T. Rowe Price führen im Scope-Ranking