Suche
Lesedauer: 5 Minuten

Scope-Analyse Das sind die offenen Immobilienfonds mit den niedrigsten Liquiditätsquoten

Frankfurt am Main ist die deutsche Stadt mit dem höchsten Transaktionsvolumen am Gewerbeimmobilienmarkt 2016 (7,25 Milliarden Euro).
Frankfurt am Main ist die deutsche Stadt mit dem höchsten Transaktionsvolumen am Gewerbeimmobilienmarkt 2016 (7,25 Milliarden Euro). | Foto: www.clearlens-images.de / pixelio.de
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sonja Knorr, Scope Analysis

„Die Reglementierung der Mittelzuflüsse zeigt Wirkung“, erklärt Scope-Analystin Sonja Knorr. Ende 2016 war die durchschnittliche nach Fondsvermögen gewichtete Bruttoliquiditätsquote der Publikumsfonds auf knapp 23 Prozent angeschwollen. Aber weil zahlreiche Immobilienmärkte derzeit auf einem historisch hohen Preisniveau sind, sollten die Manager der offenen Immobilienfonds Objekte nicht um jeden Preis erwerben, nur um die hohe Liquiditätszufuhr unterzubringen.

„Zahlreiche Fonds haben daraufhin die Mittelzuflüsse reglementiert“, berichtet Knorr. Die Konsequenz: In den ersten Monaten dieses Jahres ist die Liquiditätsquote deutlich gesunken - auf durchschnittlich 21 Prozent, berichtet Knorr. Von den großvolumigen Fonds weisen demnach aktuell der UniImmo: Deutschland (26,4 Prozent) und der hausInvest (23,6 Prozent) die höchsten Liquiditätsquoten auf. Der letztgenannte Fonds nimmt dennoch weiterhin Investorengelder auf. 

Letzte Veröffentlichungen der KVGen; Stichtag für jedes Jahr ist der 31.05. Daten: Scope Analysis

Zufließende Liquidität wird angepasst

Das Gleiche gilt auch für die Fonds grundbesitz global RC und grundbesitz Fokus Deutschland RC. Und für die Fonds FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND und Leading Cities Invest läuft jeweils ein „Cash Call“, mit dem die zufließende Liquidität den Investitionsplanungen angepasst wird. Diese zwei Fonds nehmen also lediglich dann neue Mittel an, wenn Objektankäufe unmittelbar bevorstehen. Der letztgenannte Fonds weist aktuell daher eine besonders hohe Bruttoliquiditätsquote auf. 

Tipps der Redaktion
Foto: Offene Immobilienfonds: „Anleger in Hochstimmung
Scope AnalysisOffene Immobilienfonds: „Anleger in Hochstimmung“
Foto: Offene Immobilienfonds werden immer ähnlicher
Scope-Marktstudie 2017„Offene Immobilienfonds werden immer ähnlicher“
Foto: Das sind die offenen Immobilienfonds mit den höchsten Vermietungsquoten
Scope-AnalyseDas sind die offenen Immobilienfonds mit den höchsten Vermietungsquoten
Mehr zum Thema