Scope Rating

Welche offenen Immobilienfonds die besten Mietrenditen erreichen

//
Wer hohe Mietrenditen einfahren will, muss sich auf dem globalen Immobilienmarkt umtun. Offene Immobilienfonds die auch jenseits Europas zugreifen dürfen, bestätigen das, so eine aktuelle Auswertung der Rating-Agentur Scope.

Scope Ratings hat sämtliche für Privatanleger zugänglichen offenen Immobilienfonds mit einem Fondsvolumen von insgesamt 57 Milliarden Euro untersucht. Während die Fonds momentan durchschnittlich 2,5 Prozent einfahren, erzielen die enthaltenen Immobilien im Schnitt Nettomietrenditen von 4,8 Prozent. Nettomietrenditen sind Mieteinnahmen minus Bewirtschaftungskosten im Verhältnis zum durchschnittlichen direkt gehaltenen Immobilienvermögen.

Dabei liegen die Globalfonds mit einer Nettomietrendite von durchschnittlich 5,4 Prozent im letzten Geschäftsjahr vor Fonds mit Fokus auf Deutschland oder Europa (4,5 Prozent). So fuhr der Deka-Immobilienglobal eine Nettomietrendite von 5,6 Prozent ein. Bei den Europafonds schneiden der Hausinvest und der Grundbesitz Europa mit 4,9 Prozent am besten ab. Bei den Schlusslichtern zeigt sich ein umgekehrtes Bild: Hier weisen der Grundbesitz Global mit 5,1 Prozent unter den globalen Fonds und der Deka-Immobilieneuropa mit 4,0 Prozent bei den Europafonds die niedrigsten Nettomietrenditen auf.

Vor allem die Deka sticht dabei mit zwei Extremen hervor: Zum einen verzeichnet der Deka-Immobilieneuropa mit 40 Basispunkten den stärksten Rückgang der Nettomietrendite, zum anderen legte der Deka-Immobilienglobal mit plus 100 Basispunkten am meisten zu.

Nettomietrenditen im Überblick:
Deka-Immobilienglobal (WKN: 748361): 5,6 Prozent (Scope Rating: AAIF)
Uniimmo: Global (WKN: 980555): 5,4 Prozent (BBBAIF)
Grundbesitz Global (WKN: 980705): 5,1 Prozent (BBB-AIF)
Grundbesitz Europa (WKN: 980700): 4,9 Prozent (AA-AIF)
Hausinvest (WKN: 980701): 4,9 Prozent (AAIF)
Uniimmo: Europa (WKN: 980551): 4,8 Prozent (A+AIF)
Uniimmo: Deutschland (WKN: 980550): 4,7 Prozent (AA-AIF)
Westinvest Interselect (WKN: 980142): 4,4 Prozent (BBBAIF)
Wertgrund Wohnselect D (WKN: A1CUAY): 4,1 Prozent (A+AIF)
Deka-Immobilieneuropa (WKN: 980956): 4,0 Prozent (A+AIF)

Scope Rating untersucht neben den Risiken für den Cash Flow der Fonds vor allem den laufenden Wertzuwachs, wobei Mietverträge und Leerstandsquoten im Blickpunkt stehen.

Mehr zum Thema
Grundbesitz Fokus DeutschlandDeutsche Bank meldet sich mit offenem Immobilienfonds zurück Offener Immobilienfonds haus-Invest„Dann erreichen wir unser Renditeziel von 4 bis 6 Prozent“