Ascore hat für sein aktuelles Unternehmens-Scoring 32 PKV-Anbieter bewertet. Foto: Anna Shvets

Scoring

Die 6 stärksten PKV-Unternehmen 2020

Das Hamburger Analysehaus Ascore hat sein Unternehmens-Scoring für die Private Krankenversicherung (PKV) erneuert. Demnach erhalten die folgenden sechs, in alphabetischer Reihenfolge genannten, PKV-Anbieter aktuell die Bestnote von sechs Kompassen: Arag, Hallesche, LVM, R+V, Signal Iduna, Universa. Weitere 26 Gesellschaften erhalten Gesamtergebnisse zwischen fünf und zwei Kompassen von Ascore Analyse, das aus dem Zusammenschluss der beiden Analysehäuser Ascore und Softfair hervorgegangen ist.

Die Tester des Analysehauses für die Versicherungsbranche vergeben ihre Punkte nach dem relativen Scoring-Verfahren. Das heißt, sie bewerten die einzelnen Kennzahlen der Unternehmen im Vergleich zum Marktdurchschnitt. Die insgesamt 42 Kennzahlen stammen aus den vier Oberkategorien Erfahrung, Sicherheit, Erfolg und Bestand. Die meisten Kennzahlen werden über drei Jahre gemittelt, um Schwankungen auszugleichen. Die dadurch erreichte Gesamtpunktzahl wird von Ascore dann auf seine sechs Noten umgerechnet.

Im Vergleich zum Vorjahr beobachten die Analysten branchenweit einen leichten Rückgang bei Sicherheitskennzahlen. Insgesamt erwirtschafteten die Gesellschaften im Geschäftsjahr 2019 jedoch mehr als 2018: die Rohergebnisquote stieg von 10,7 auf 11,9 Prozent. Dies liege insbesondere an einem besseren Ergebnis aus der Kapitalanlage. Die Kostenquoten sind aber auf gleichem Niveau geblieben. Bei den Bestandszahlen wuchs die PKV-Branche insbesondere bei Zusatzversicherungen. Bei der privaten Vollversicherung ist der Bestand weiterhin rückläufig.

Mehr zum Thema
BVK-Umfragen zu Corona-Folgen38 und 20 % Umsatzeinbußen Fair Pay Innovation LabAllianz will Frauen und Männern gleiche Gehälter zahlen Online-VersicherungenLemonades schwerer Start am deutschen Markt