Jens Kummer

Jens Kummer

SEB Anleger-Ampel: Bei Gold den richtigen Ausstieg finden

//
Das gilt allerdings nur, wenn Gold als ergänzende Beimischung im Portfoliokontext angesehen wird und nur temporär dem Vermögensaufbau dient. Für buy-and-hold-Investoren kann sich Gold langfristig als Renditevernichter erweisen.

Negative Realzinsen wie zurzeit bieten typischerweise das beste Umfeld für einen steigenden Goldpreis. Und in angstgetriebenen Märkten wird Gold traditionell als „sicherer Hafen“ wahrgenommen. Auch treten Zentralbanken, insbesondere die asiatischen, nach wie vor verstärkt als Goldkäufer auf, um ihre Reserven zu diversifizieren. Aber: Gold besitzt keinen inneren Wert und der Nutzen als Krisenwährung kann mit zunehmender Normalisierung der Finanzmärkte abnehmen.



Während die Beimischung von Gold derzeit noch sinnvoll erscheint, sollten sich Investoren auf mittel- bis langfristige Sicht mit dem richtigen Ausstiegszeitpunkt befassen. Anleihen bieten zurzeit keine sichere Alternative. Im Gegenteil: Euro-Staatsanleihen der Peripherieländer werden mittlerweile als riskanter angesehen, als konservative, liquide Hedgefonds-Strategien. Bei Emerging-Market-Staatsanleihen rechtfertigen die kurzfristigen Risiken ebenfalls keinen weiteren Ausbau der Positionen. Aktien als Alternative: In der aktuellen Marktphase werden Aktien als risikoärmer als Anleihen eingestuft und versprechen gleichzeitig mehr Rendite.

Zur Anleger-Ampel

Um rechtzeitig aus riskanten Assetklassen auszusteigen oder den frühzeitigen Einstieg zu finden, messen wir im Multi Asset-Portfoliomanagement die absolute und relative Kursbewegung sowie die Korrelation von mehr als 100 verschiedenen Anlageklassen zueinander. Mit Hilfe dieses Barometers entsteht ein aussagekräftiges Frühwarn- bzw. Risikosystem. Wie bei einer Ampel werden zu meidende Assetklassen rot dargestellt. Anlagegruppen, die sich für ein Investment empfehlen, sind grün markiert, gelbe Positionen stehen unter Beobachtung.

Hintergrund

Jens Kummer ist Head of Multi Management der SEB Asset Management. Der Asset-Indikator stellt einen Auszug aus dem eigens entwickelten Multi Asset Total Return-Modell dar, auf dessen Basis seit 2008 der Investmentprozess der SEB deLuxe-Fonds gesteuert wird.

Mehr zum Thema
SEB Anleger-Ampel: Raus aus Staatsanleihen SEB Anleger-Ampel: Staatsanleihen unter Beobachtung SEB Anleger-Ampel: Viele Schwellenländer-Aktien sind ausgereizt