Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Sebastian Klein legt mit Wirkung vom 30. Septemebr 2019 sein Amt als Vorstandschef der Fürstlich Castell’sche Bank nieder, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen. | © Fürstlich Castell’sche Bank

Sebastian Klein Vorstandschef verlässt Fürstlich Castell’sche Bank

Sebastian Klein hat sich nach neun Jahren in Diensten der Fürstlich Castell’schen Bank entschlossen, sein Amt als Vorstandchef mit Wirkung vom 30. September niederzulegen, teilt die Privatbank mit Sitz im Fränkischen mit. Er wolle sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen, heißt es. Klein war zunächst als Mitglied im Aufsichtsrat und dann als Vorsitzender des Vorstandes der Fürstlich Castell’schen Bank tätig. Die Leitung der Bank verbleibe bei den beiden Vorstandmitgliedern Klaus Vikuk und Pia Weinkamm.

Eigentümer und Aufsichtsrat der Castell-Bank bedauerten Kleins Entscheidung nachdrücklich, entsprechen aber seinem Wunsch nach beruflicher Neuorientierung: „Sebastian Klein hat in den letzten Jahren unser Bankhaus deutlich weiterentwickelt. Auf gesamtstrategischer Ebene zeigt sich dies durch die stetig angestiegenen Kapitalquoten und das dahinterstehende aktive Kapital- und Risikomanagement. Aber auch in der Vermögensverwaltung hat Sebastian Klein wesentliche Impulse durch die Positionierung unseres Hauses mit einem profilierten Investmentansatz gesetzt. Dafür danken wir Herrn Klein sehr“, sagt Andreas de Maizière, Aufsichtsratsvorsitzender der Fürstlich Castell’schen Bank auch im Namen der Inhaber.

nach oben