LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
in NewsLesedauer: 3 Minuten

Seit Jahrhunderten im Geschäft Das sind die ältesten deutschen Unternehmen

Historische Darstellung der Familie Prym. Das gleichnamige Unternehmen belegt in einem aktuellen Ranking der 30 ältesten deutschen Familienfirmen Rang 2.
Historische Darstellung der Familie Prym. Das gleichnamige Unternehmen belegt in einem aktuellen Ranking der 30 ältesten deutschen Familienfirmen Rang 2. | Foto: Prym
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Dass die seit 1590 existierende Hamburger Berenberg Bank auf eine jahrhundertelange Tradition zurückblicken kann, dürfte zumindest Kennern der deutschen Privatbankszene bekannt sein. Auch der Porzellanhersteller Villeroy & Boch – 1748 gegründet – gehört zu den ältesten deutschen Firmen in Familienhand. Welche Unternehmen noch zu diesem exklusiven Kreis der Kreis der 30 traditionsreichsten deutschen Familienunternehmen gehört, zeigt ein aktuelles Ranking der Stiftung Familienunternehmen, das vom „Handelsblatt“ veröffentlicht wurde.

Deutschlands ältestes Unternehmen wurde 1502 gegründet

Die längste Firmentradition kann demnach The Coating Company vorweisen: Die Wurzeln des in Siegen ansässigen Unternehmens reichen ins Jahr 1502 zurück. Seinerzeit als Schmiede gegründet, hat sich die Firma mittlerweile auf die Veredelung von Metalloberflächen mit dem Schwerpunkt Verzinkerei spezialisiert, geführt wird es in 17. Generation von Paul Niederstein. Bis zur Veröffentlichung des aktuellen Rankings galt der Druckknopfhersteller Prym aus Stolberg als ältestes deutsches Unternehmen. Das Unternehmen wurde 1530 erstmals urkundlich erwähnt, es hatte sich anfangs auf Goldschmiedearbeiten und später auf die Messingherstellung spezialisiert.

Tipps der Redaktion
Foto: Was Hidden Champions zum spannenden Anlageziel macht
Vermögensverwalter Norbert WeberWas Hidden Champions zum spannenden Anlageziel macht
Foto: V-Bank bietet Hilfe bei Nachfolgeplanung an
René NiemannV-Bank bietet Hilfe bei Nachfolgeplanung an
Foto: Ein Plädoyer für europäische Nebenwerte
„Stabilität und Alpha“Ein Plädoyer für europäische Nebenwerte