Lesedauer: 1 Minute

Selbständige vernachlässigen Altersvorsorge

Laut dem Statistischen Bundesamt arbeiten in Deutschland 4,5 Millionen Menschen auf eigene Rechnung. Die meisten von ihnen hätten zwar existenziellen Risiken wie Berufsunfähigkeit und Krankheit abgesichert, so der Financial Planning Standards Board Deutschland (FPSB), ein Zusammenschluss von 1.147 Certified Financial Plannern (CFP). Die Altersvorsorge hingegen werde häufig vernachlässigt.

Dabei sparen nicht nur die Geringverdiener kein oder kaum Geld für den Ruhestand. Nach Angaben des Mannheimer Forschungsinstituts Ökonomie und Demographischer Wandel legen auch die gutverdienenden Selbständigen nur 4 bis 5 Prozent ihres Vermögens direkt in Altersvorsorge-Produkte an.
Mehr zum Thema
Checkliste des AfWWie Vermittler ihren VSH-Schutz prüfen können
betriebliche Altersversorgung (bAV)Wo bleibt die Betriebsrente in den Wahlprogrammen?
Diskussion um PflichtversicherungStaatliche Subventionen für Elementar-Policen?